Welche Nachteile hatte die Zeit der Aufklärung und des Rationalismus? Mussten viele dafür sterben? Gab es auch Menschen, die darunter gelitten haben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, Kirchen und teils damit einhergehend der Adeltum. Die Kirchen konnten nicht mehr ihr geistliches Weltbild den Menschen "aufzwingen", da diese das kritische Denken gelernt haben. Die Folge war, dass die Kirchen weniger Einnahmen gehabt hatten, Ablassbriefe nicht mehr umgesetzt werden konnten und sich die Bürger gegen die unangemessen hohen Steuern widersetzten. Somit "litten" die reichen Leute bzw. die Obrigkeit unter den Folgen der Aufklärung.

Von der Wahrnehmung des Volkes ist der Begriff "Leiden" wohl nicht ganz so wahrzunehmen, aber faktisch von der anderen Seite schon. :) 

Was möchtest Du wissen?