Welche Nachteile haben Fertighäuser heutzutage eigentlich noch?

4 Antworten

Fertighäuser werden millimetergenau im Werk produziert, ähnlich wie Dein Smartphone das Du täglich benutzt. Stell Dir doch mal vor, Du brauchst ein neues Smartphone, und Smasung oder Apple kommen zu dir so für 2 bis 4 Tage und zimmern es so lala bei Dir vor Ort zusammen (vorrausgesetzt es läuft alles reibungslos ab, wie Logistigk etc.) oooooder..... Du gehst in ein Geschäft, bestellt es, und die Firma liefert es Dir so wie Du möchtest da hin wo Du willst?

Mal angenommen Dein Haus hat eine Stellfläche von 10 auf 10 Meter. Bei einem "Steinhaus" fehlen im Gegensatz zu einem Fertighaus 6qm Wohnfläche, bedingt durch den dicken Wandaufbau.

Wenn Steinhäuser konstruktiv doch so unschlagbar sind, warum ist dann bei jedem Steinhaus die Dachkonstruktion komplett aus Holz?

Google mal den Begriff "Primäränergiebedarf" da ziehen Steinhäuser den aller, aller Kürzesten von allen.

Ich meine, es macht schon einen Unterschied ob man ein millimetergenaues Produkt erhält, oder ein auf der Baustelle zusammengebasteltes.... PU Schaum in jeder Ecke die undicht ist, weil es auf der Baustelle heißt: "Ein Zentimeter ist kein Maß" oder lieber etwas anständiges, fertiges Produkt?

Aber ich möchte hier nicht am Glauben der selbst ernannten Experten rütteln. Soll doch jeder so bauen wie er möchte. Vielleicht hilf aber auch mal ein Bilck hinter die Kulissen? Wer weiss das schon genau....

Kann man so pauschal nicht beantworten, es kommt sehr auf die ausführende Firma an. Wenn diese pfuscht, hast du ein Problem, egal ob Fertig- oder Massivhaus. Fertighäuser sind auch nicht zwangsläufig billiger. Wenn du am Hang wohnst, brauchst du einen Betonkeller, der sehr teuer werden kann. Ein finanzieller Vorteil besteht aber z. B. in der Kürze der Bauzeit: keine lange Standzeiten für Kran oder Bagger, keine Witterungsprobleme (Dach abdecken bei Regenguss etc...), das Haus ist in der Regel in 1-2 Tagen fertig aufgestellt.

wir haben auch ein Fertighaus und würden es immer wieder machen: Sauber, schnell und perfekt in der Dämmung. Wir verbrauchen im Jahr gerade mal 500 Euro an Gas für Heizung und Warmwasser; bei knapp 200 qm Wohnfläche.

4

Was für ein Fertighaus ist es denn ?

0
26

Sind denn die guten Verbrauchswerte heute - 10 Jahre später - immer noch so oder gab es zwischenzeitig irgendwo Feuchteprobleme? Ist die Fassade noch algen- und schwarzschimmelfrei?

0

Reichen 150.000Euro ein Fertighaus (+Keller) kaufen/bauen will?

In dem Preis sollte das Haus mit Keller und aus gestattendem Bad schlüsselfertig sein. Sind 150.000Euro für so ein Haus realistisch oder wie viel benötigt man für so ein ähnliches Haus?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Rensch-Haus?

Möchte ein Fertighaus von Rensch-Haus bauen lassen und habe jetzt im Internet einen verichtenden Blog gelesen.Wer kann mir noch Erfahrungen mit Rensch.Haus mitteilen?

...zur Frage

Fertighaus Schallschutz nachbessern?

Hallo,

habe 2016 ein Fertighaus bauen lassen. Leider ist es sehr hellhörig. Es ist innen nur einfach beplankt, dadurch hallt es extrem bei vorbeifahrenden Autos und Flugzeuge. Kann man die Baufirma auf Nachbesserung auffordern? Welche Möglichkeiten hat man?

...zur Frage

Wenn ihr euch nocheinmal entscheiden könntet, würdet ihr lieber ein Haus kaufen (+ renovieren) oder selbst bauen?

Diese Frage richtet sich am ehesten an User die mit Hausbau/-kauf bereits Erfahrung gesammelt haben.

Wart ihr zufrieden mit eurer Entscheidung oder würdet ihr euch im Nachhinein anders entscheiden?

Mieten o.ä. spielt hier keine Rolle.

...zur Frage

Problem mit Fertig-bzw. Massivhäusern?

Hallo!
Ich habe mir gerade ein paar Häuser auf Immoscout24 angeschaut und bin auf Fertig-bzw. Massivhäuser getroffen.
Ich habe den preislichen Unterschied sofort gesehen. Ein ganz normales Haus bei München (mit 200m2) kostet ca. 600k-1,2mio€. Aber ein Fertig-bzw. Massivhaus mit genau so vielen m2 würde ca. 200k€ kosten. Wie kann das sein? Vielen Dank für die Antworten.
Lg

...zur Frage

Wer hat Erfahrunge mit der Firma BETA-EIGENHEIM

Guten Tag, wir suchen schon seit längerer Zeit ein Haus. Jetzt haben wir uns entschlossen doch etwas eigenes bauen zu lassen (Doppelhaushälfte). Haben am Dienstag einen Termin mit einem Bauberater von Beta-Eigenheim. Die Firma baut Fertighäuser die auf den Bildern wirklich einwandfrei aussehen. Haben hier eine Neubau Siedlung wo alle Häuser von der Firma Beta errichtet wurden. Sehr schön muss ich sagen. Nun ja, leider finden wir im Internet keinerlei Erfahrungsberichte.

Das Haus sieht für knapp 200.000 Euro mit 5,5 Zimmern auf 120qm echt viel versprechend aus.

Grundstücksfläche 233qm - 2 Etagen - Garage - Stellplatz

Inkl. Kaufgrundstück - Inkl. Außenanlagen - Inkl. Oberböden - Inkl. Malerarbeiten - Inkl. 10 Jahre Garantie - Inkl. Hausanschlüsse - Inkl. TÜV-Zertifizierung - Inkl. zentrales Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung - Inkl. Dreischeibenwärmeschutzverglasung

Achso die Firma baut seit 1977. Also wenn jemand selbst schon gebaut hat mit Beta oder sich gut auskennt würde ich mich über Antworten sehr freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?