Welche Nachrichten-/Presseagentur ist/sind zu empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wirst du wohl keine endgültige Antwort bekommen.

Fakt ist, die rechten Gesellen bzw. die AfD Anhänger... haben ja eine ganz neue Art der Diskussion entdeckt: Das Märchen bzw. die rechten Verschwörungen.

Daher kommt auch die Sache mit der Lügenpresse. Die Rechten machen es sich da ganz einfach. Es wird alles mögliche erzählt, behauptet bzw. gehetzt und wenn man die damit konfrontiert, dann ist alles gelogen bzw. aus dem Zusammenhang gerissen. Und wenn gar nichts mehr geht, dass ist eben "die Maus abgerutscht".

Ich würde an deiner Stelle also nicht auf diese rechten Typen hören. Gehe einfach logisch vor. Informiere dich mal darüber, wie viele Zeitungen, Nachrichtenagenturen usw.... es gibt.

Wenn du nun glaubst die würden nicht "wahrheitsgemäß und lückenlos" berichten, dann mach doch den Test. Suche dir ein tagesaktuelles Thema raus und drucke dir eine große Anzahl von Online Artikel raus. Beobachte dies noch ein paar Tage (update der Artikel). Dann kaufe dir noch ein paar Zeitungen bzw. Magazine und vergleiche dies.

Ich wage nun mal eine Prognose: Entgegen aller rechten Propaganda, wirst du da keine Verschwörung finden.

Und wenn dir ganz langweilig ist, dann kannst du ja mal zum Spaß schauen, was z.b. die rechten Typen für angebliche "Information" liefern. Zu 99% sind sie falsch. Das restliche 1% ist dann nur eine andere politische Wertung. Die Chance das eine "weit verbreitete" Falschmeldung bzw. eine Informationslücke von den rechten Typen aufgezeigt wird, tendiert gegen Null.

Fazit: Vergesse diese rechte Verschwörung und konzentriere dich bei der Quellensuche auf das Wesentliche. Nicht Vollständigkeit bzw. Wahrheit sind bei den unzähligen Quellen i.d.R. das Problem. Sondern die Ausrichtung der Quelle.

Wenn es z.B. heißt, die Löhne der Branche x steigen um y %, dann wird niemand (außer die Rechten) behaupten, diese Angaben seien falsch. Vielmehr geht es uns zivilisierten Menschen darum, neben diesen Fakten auch eine Wertung zu haben. Und diese Wertung wird unterschiedlich ausfallen, wenn z.B. die Zeitung links, konservativ, liberal... ist.

PS: Wenn du mal deinen Spaß mit den rechten Typen bzw. AfD Anhängern haben möchtest, dann hinterfrage mal deren Lügenpresse Verschwörung. Unzählige unabhängige TV Sender, Zeitungen, Radiostationen.... und die alle werden also angeblich von Frau Merkel kontrolliert. Frage mal dies rechten Gesellen, wie das Frau Merkel schafft und warum es dafür keine Beweise gibt.

Wenn du noch lachen möchtest, frage diese Gestalten einfach mal, wie es sein kann, dass diese Verschwörung niemand auffällt, außer den meist nicht sehr intelligenten rechten Anhängern....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nikfreit
11.03.2016, 22:21

Ich habe selten so viel Unsinn in einem einzigen Text gelesen. Die Nachrichten Deiner hochgepriesenen und "unabhängigen" Medienlandschaft unterscheiden sich deshalb nicht, weil sie von den großen Presseagenturen wie Reuters einfach übernommen und abgeschrieben werden. Außerdem sind Medien sehr wohl abhängig von Wirtschaft und Politik, lies mal Noam Chomsky oder Uwe Krüger dazu. Deine Empfehlung, noch ein paar Zeitungen zu kaufen, kann ich nur als absurd bezeichnen. Du empfiehlst nämlich, schlechte Information durch noch mehr schlechte Information auszugleichen.

2

Meine Taktik ist einfach zu mischen, spiegelonline, Zeit, washingtonpost, the guardian, .. Dann hast du ein ziemlich breites Feld an Informationen, mal abgesehen von bild, focus oder sowas. Meine Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denen ich wirklich vertrauen kann und die mich inhaltlich wahrheitsgemäß und lückenlos auf dem Laufenden halten

Das gibt es nicht als all inclusive Paket. Du wirst Dich aktiv um Informationen bemühen müssen um Dir selbst ein Bild von der Welt machen zu können und wenn Du Dich nicht von der allabendlichen "Propagandaschau" berieseln lassen möchtest. Ich empfehle Dir auch, Dir ein dickes Fell zuzulegen. Du wirst feststellen, daß einige Deiner Mitmenschen sich persönlich angegriffen fühlen, wenn Du anfängst, Glaubenssätze und Denkverbote zu hinterfragen. Meine Empfehlungen sind nicht als Rundum-Sorglos-Paket zu verstehen.

RT Deutsch

https://deutsch.rt.com

Nachdenkseiten

http://www.nachdenkseiten.de

VoltaireNet

http://www.voltairenet.org/de

Spiegelkabinett

http://spiegelkabinett-blog.blogspot.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barfussjim
11.03.2016, 22:24

Compact, Kopp-News, Pi-News, Ken FM, MMNews, Deutsche Wirtschaftsnachrichten, der Honigmannsagt u. v. a.

0

Russia Today, Putin-News und Moskau 24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?