Welche Nachhilfe ist gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreckliche Erfahrung bei Optimal Nachhilfe,
Vor ca. einem Monat habe ich dringen nach einem Nachhilfelehrer für Strafrecht gesucht und mich unter anderem auch an Optimal Nachhilfe gewandt. Leider konnten sie mir zeitgerecht keinen Lehrer vermitteln. Ich habe dann jedoch einen gefunden und mit dem hatte ich schon insgesamt 9 Stunden, als ich dann auf einmal von Optimal Nachhilfe eine Rechnung über 75 Euro bekommen habe. Ich dachte zuerst, es handle sich um ein Missverständnis und habe sofort versucht das Missverständnis aufzuklären. Optimal Nachhilfe wirbt tatsächlich damit, dass man Anfragen gratis und unverbindlich stellen kann. Allerdings stimmt das nicht, mir haben sie eine Rechnung über 75 Euro gestellt, als sog. Aufwandsentschädigung. Also unbedingt aufpassen und kann nur alle warnen, und euch raten euch nicht an diese Firma zu wenden.

Bei mir war es damals ähnlich. Ich hatte das Glück, dass mir eine Freundin regelmäßig hilft. Worauf ich aber hinaus will: Man kann auch mal bei dem Lehrer nachfragen, so war es nähmlich immer bei uns. Viele Eltern haben, wenn die Kinder Probleme hatten, die Lehrer gefragt und diese haben dann immer sehr gute Schüler aus höheren Klassen gefragt, ob sie denn nicht dazu Lust hätten. So wurde meine Freundin oft von Lehrern angesprochen. Das ganze hat den Vorteil, dass die Schüler den gleichen Stoff hatten, und deshalb ziemlich genau Bescheid wissen. Ansonsten kann man aber auch immer Probestunden vereinbaren, bei den meisten Nachhilfe-Lehrern/Innen.

LG. :-)

Ich könnte tatsächlich bei den Lehrern direkt anfragen...

0
@Pavarottissimo

Ja natürlich.. :-) Also ich meine nicht, dass der Lehrer seinen eigenen Schülern Nachhilfe gibt, das darf er glaube ich nicht, aber der Lehrer kümmert sich oftmals dann um eine gute Nachhilfe, so war es bei uns. Und oftmals waren dies Schüler aus höheren Klassen. Meine Lehrerrin ist zu meiner Freundin zu gegangen & meinte , dass die Mutter der Tochter, die die Nachhilfe bekommen sollte, sich bei ihr gemeldet hat. Viel Glück ! :)

0

Habt ihr schon mal nach einem Dyskalkulietraining gesucht? Wenn die Matheprobleme schon seit Jahren bestehen, wäre das vielleicht eine geeignete Hilfe.

Kannst auch nach Dyskalkulie googlen, es gibt da aufschlussreiche Videos, wie es zu Matheproblemen kommt und welche Pädagogik gut hilft.

Hier wäre zum Beispiel ein Video, wo erstmal ganz allgemein über Dyskalkulie und Rechenschwäche etwas erklärt wird, geht eine knappe halbe Stunde. Im Internet findest du aber noch viele andere Videos zu dem Thema.

Ich würde ganz einfach mal in seinen Freundeskreis suchen. So hab ich das auch gemacht. Ich hab ihn zu jeder Nachhilfe eine flache schnaps mitgebracht die wir gekippt haben und währenddessen haben wir Mathe gemacht.

Ich bin von 2 punkten (Note 5) auf 10 Punkte(2-)

Mein Sohn soll erfolgreich lernen und nicht saufen;) Aber danke für den Tipp!

1

Man kann den schnaps ja gegen ein entgeld austauschen ;D

0

Ich könnte helfen, dein Problem zu lösen. Es wäre schlau, in die Schule zu gehen und einen Lehrer zu fragen, ob er jemanden kennt, Nachhilfen zu geben. Das war bei mir so.

Oder im Internet nach Tutorials anschauen, einfach Mathematik googeln und die Fragen sozusagen beantworten. Daraus kann man sehr viel lernen.

Aber am Optimalsten finde ich, wenn man in die Schule geht und einen Lehrer fragt. Das wäre am schlausten.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG,

Danke!

Sowas haben wir aber schon probiert. Er braucht einfach einen echten Lehrer. Und draußen im Feld ist es nicht einfach gute Leute zu finden. Deswegen wollte ich einfach wissen was für Leute Seiten wie www.optimalnachhilfe.de vermitteln. Meine Frage lautete daher ob jemand Erfahrung damit gemacht hat..

0

Was möchtest Du wissen?