Welche MTA-Schule ist besser? Frankfurt Höchst oder die Uniklinik? Und bekomme ich Schülerbafög?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Zwar eine verspätete Antwort, aber vielleicht haben andere die selbe Frage!!!

Zu dem Thema Schule in Höchst oder an der Uniklinik, kann ich sagen Höchst. Dazu kommen mehrere Gründe:

- Uniklinik verlangt Schulgeld (100 € für Unterricht mit Wanderzulassung, da der Unterricht nicht auf einen Gebäudekomplex beschränkt ist und das Gelände der Uniklinik ist weitläufig)

- in Höchst ist alles in einem Komplex, d.h. du bist immer vorort am Unterrichtsgeschehen und musst keine langen Wege zu tätigen

- in Höchst stehen eingerichtete Laborräume zur Verfügung

- Uniklinik verdonnert die Schüler manche Unterrichtstunden im Keller zu Verbringen (dafür zahlt man immer hin 100€)

 

- die Unterrichtsgruppen sind an beiden Schulen klein

- in Höchst werden Zwischenprüfungen geschrieben (bei mir war es eine) und ein Probeexamen (gar nicht mal so schlecht, gerade im Bezug zum Examen)

- Praktikaplätze gibt es an beiden Schulen genug (ob in der Uniklinik auch an Fremdinstituten Praktikaplätze vergeben werden weiß ich nicht), aber in Höchst ist das der Fall (so lernst du mehrere verschiedene Institute kennen und der Erfahrungsaustausch mit deinen Kollegen ist um so interessanter)

 

allen in allen kann ich nur raten, das man sich beide Schulen anschaut und vergleicht. Schließlich musst du dich ja an der Schule wohl fühlen und das sind immerhin 3 Jahre

Ich hoffe ich konnte etwas helfen!!!

 

P.S.: Habe meine Ausbildung auch in Höchst gemacht und habe es keineswegs bereut.

also viel Spaß und gutes Geingen für die Ausbildung ;-)

1

Krankenschwester gesucht !

Weitere Informationen unter:

  m.meyer@team.jobs   oder   +41 55 511 23 27

personalberatung dasteam ag  Churerstrasse  42

CH-8808 Pfäffikon SZ

Tel. +41 55 511 23 27    Fax +41 55 511 22 23 

Herzliche Grüsse aus der Schweiz !

0

BAföG ist möglich, wird gefördert wie eine BFS nach § 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG: http://www.bafoeg-aktuell.de/forum/schueler-bafoeg/5365-schuelerbafoeg-fuer-privates-berufskolleg.html#post17698 .

Fürs Schulgeld gibt's keinen gesonderten Bedarfsposten. Wenn ein Nebenjob möglich sein sollte, allerdings auf Antrag einen zus. Einkommensfreibetrag von bis zu 205 € mtl. dafür.

Ich weiß zwar nicht, was "normales" und "nicht normales" BAföG sein soll, aber die MTA-Ausbildung allein beeinträchtigt einen Förderungsanspruch für das geplante Medizinstudium nicht. Allenfalls dann, wenn Du bereits Ausbildungen absolviert bzw. abgeschlossen hast.

Hallo ich möchte nächstes Jahr eine Ausbildung zur MTA machen. Habe ich Chancen?

Ich habe zu dem Zeitpunkt dann eine abgebrochene Ausbildung. Meint ihr das gibt mir weniger Chancen in eine der Schulen angenommen zu werden?

Hat einer Erfahrung mit der Uniklinik Köln, Uniklinik Bonn oder dem LUA in Koblenz/Trier? Das wären die drei Schulen wo ich mich aufjedenfall Bewerben wollte.

Wie sieht das aus mit einem Einstellungstest gibt es einen? Wenn ja wie bereite ich mich auf so einen vor?

Ich habe einen Realschulabschluss mit einem Notendurchschnitt 2,6 allerdings habe ich in den Fächern Mathe, Biologie, Chemie eine zwei und in Physik eine drei. Und Englisch tanz ganz aus der Reihe mit einer 4.

Habe ich Chancen? Ich hoffe ich finde jemanden der diesen Beruf erlernt hat oder Wissen darüber.

Danke schon mal im vor raus (:

...zur Frage

Kindergeld bei Ausbildung zum Sozialassistenten?

Hallo Zusammen,

also hier eine kurze Zusammenfassung: Ich bin 23, wohne bei den Etlern und möchte nun eine Ausbildung (keine 1. Ausbildung) zum Sozialassistenten beginnen um später noch den Erzieher zu erlernen. Ich habe ein monatliches Schulgeld von ca. 100 Euro. Wegen Bafög habe ich bereits nachgefragt und pi mal Daume berechnen lassen. Ich würde etwas bekommen, eher ein Taschengeld, das deckt bei Weitem nicht einmal die Schulkosten ab. Ziemmlich doofe Situation!

Nun meine Frei Fragen dazu: 1.) Erhalten meine Eltern während dieser Ausbildung wenigstens Kindergeld?

2.) Gibt es irgendwelche Alternativen zum Bafög, die ich an Anspruch nehmen kann?! (BAB geht ja hier nicht, wohne noch zu Hause)

...zur Frage

Wie viel Geld müssen mir meine Eltern geben?

Ich mache jetzt eine schulische Ausbildung, wo Schulgeld bezahlt werden muss. 184€

Ich habe einen Kredit aufgenommen über 300€ monatlich, womit das Schulgeld also abgedeckt wäre. Aber ich habe 300€ Kredit genommen, weil man noch Kosten für Bücher, Fahrtkosten etc. einberechnen muss. So und jetzt ist meine Frage: Wie viel Taschengeld muss ich jetzt dazu noch von meinen Eltern bekommen, nachdem die ja auch Kindergeld beziehen? Wie viel steht mir zu? Und nachdem ich ja diese ganzen schulischen Kosten mit dem Kredit abdecke? Habe ich überhaupt ein Anrecht auf irgendein Unterhalt von meinen Eltern, müssen die mir überhaupt was zahlen? (Ich wohne außerdem noch bei den Eltern und bin volljährig.)

...zur Frage

Planespotting Flughafen Frankfurt?

Hallo, da ich nächstes Wochenende am Airport in Frankfurt bin, wollte ich fragen, welcher Punkt(bzw. Welche Punkte ) sich zumal eignet um einige jumbos abzulichten und wo allgemein Heavy traffic stattfindet.

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen .

LG Patrick :)

...zur Frage

Schöne Stadt zwischen Frankfurt und Mannheim?

Im Oktober dieses Jahres beginne ich mein duales Studium. Das Studium erfolgt in Mannheim und die Praxis in Frankfurt. Jetzt suche ich eine schöne Stadt auf der Hälfte der Strecke. Sie sollte einen Bahnhof haben und die Mieten bei max. 600€ warm für ca. 50qm liegen. Welche könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Zweite Ausbildung Schulische Ausbildung Kindergeld und Schüler Bafög und Co

Ich fange nach den Sommerferien mit einer schulischen Ausbildung als Sozialassistenten an. Jetzt gerade mache ich noch eine betriebliche Ausbildung zur Verkäuferin und bin im Sommer fertig damit. Ich bekomme jetzt nur meine Ausbildungsvergütung und zusätzlich Kindergeld (ich bin 21 Jahre alt). Ich will in den Sommerferien ausziehen und in eine Wohnung, aber ich habe gehört von anderen dass es kein Schüler Bafög für eine zweite Ausbildung gibt und das Kindergeld nicht mehr gezahlt wird. Aber ich habe in meiner ersten Ausbildung kein Bafög oder keine anderen Hilfen vom Staat bekommen außer Kindergeld. Bei der Schule gibt es auch noch Schulgeld in Höhe von 60 Euro im Monat und jährlich 100 Euro Kopiergeld. Wie soll ich das denn dann alles zahlen Miete, Schulgeld, Lebensgeld ... Meine Eltern die sind Arbeitslos und beziehen Hartz 4. Habe ich denn gar keine Möglichkeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?