welche motorsäge würdet ihr denn empfehlen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hab 2 dolmar,die ganz leichte eben für leichte arbeiten und eine schwerere mit 2,5 ps für die dickeren sachen.die würden auch mit sonderkraftstoff laufen ich misch meinen 1:50 immer noch selbst.hab noch einen laubbläser und eine dolmar heckenschere die den selben saft brauchen.welche du kaufst würde ich vom service abhängig machen der in deiner nähe ist

McCulloch ist ein Bestandteil der Husqvarna Group.

Hier in Deutschland eher im Freizeitbereich angesiedelt. Solide einfache, recht schwere Sägen(Gewichts/Leistungsverhältnis).

Kaufen kannst Du was Dir gefällt. Wichtig ist der Service vor Ort. Oft haben gerade die Baumärkte günstig recht gute Sägen im Angebot aber einen schlechten Service. Dafür ist oft der Fachhandel einfach für den gelegentlichen Einsatz einfach zu teuer.

Wenn ich meine Brötchen mit der Säge verdiene, brauch ich sofort Teile, Service und Zubehör. Das muss man einfach bezahlen. Dafür kann man bei seinem Fachhandel auch als guter Stammkunde oft zu ungünstigen Zeiten noch Teile und Unterstützung erhalten.

Vollmeißel ist immer nur eine Frage der Ausrüstung der Säge und kann bei vielen Sägen benutzt werden. Husqvarna Group bietet alles an. McCulloch auch.

ECHO CS-4510ES, Husqvarna  445 ,McCulloch CS 450 Elite, Dolmar PS-352 ,Stihl MS 251 sind alles gute Sägen und für jeden Geschmack was dabei. Die guten Sägen von Mag habe ich leider nicht im Kopf.

McCulloch ist Baumarkt-Ramsch.

Stihl, Dolmar oder Makita sind richtige Kettensägen.

Was meinst Du mit "Sonderkraftstoff"? Kettensägen haben einen 2-Takt-Motor, der mit Benzin-Öl-Gemisch gefahren wird, in der Regel mit 2% Öl im Sprit = 50:1.

naja, sonderkraftstoff, aspen, motomix und so. möchte nur sehr ungern selber mischen müssen. glg tobi

0

wobei dolmar inszwischen zu makita gehört.gibt es in blau als makita und rot als dolmar

1

McCulloch gibt es durchaus auch im Profisegment !

0

Also ich bin ja eher Husqvarna Fan. Stihl ist natürlich auch TOP. Wenn du willst kannst du mit unter das folgende Video schreiben, welche Sägen ich vergleichen soll - ich mache gerade einen Vergleichstest! ICh habe viele Sägen zur Verfügung, stehen unter dem Video.

https://www.youtube.com/watch?v=VER1LvZ8Utc

Mit Mcculloch habe ich leider keine Erfahrung. Aber ich kann dir dir die Stihl MS180 C-BE empfehlen. Die Schwertlänge reicht, sie hat genug Power und das beste ist der Ergostart. Mein Opa hat eine Dolmar mit der er auch zufrieden ist, ich weiß aber leider nicht wie die heißt.

Hoffe, ich konnte dir helfen?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja, danke für deine antwort. muss manchmal halt schon auch bäume fällen (40 cm aufwärts). denke , da reichen 1,9 ps nicht ganz. glg tobi

0
@tobias981

keine sorge wenn ein schwert 20cm hätte kannst auch einen 40cm baum fällen.sollte man mal im motorsägenlehrgang gelernt haben.der einzige unterschied bei einer schwache säge es dauert etwas länger aber es geht genauso

0
@wollyuno

ja, ich weiss. ich war leider nie in so einem lehrgang. habe eben die erfahrung gemacht, dass es einfacher geht einen dicken baum mit einer starken kettensäge zu fällen als mit einer schwächeren. glg tobi

0
@tobias981

mach mal den lehrgang,bei uns schreibt ihn die berufsgenossenschaft vor.ohne lehrgang gibts auch kein holz vom förster.auf jeden fall lernst den sicheren umgang mit der säge und schutzkleidung dazu ist vorschrift

0
@wollyuno

ja, danke für deine antwort. brauche keinen lehrgang, da der wald sowieso mir gehört. bin nur auf der suche nach einer starken motorsäge. glg tobi

0
@tobias981

ja dann bleibt nur weitersuchen,starke gibts doch ohne probleme.ich arbeite lieber mit den leichten in meinem wald.bei uns in bayern brauchst einen lehrgang auch wenn der wald dir gehört als sachkunde nachweis

0

Was möchtest Du wissen?