Welche Motorradklassen gibt es?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind keine Klassen sondern Arten/Kategorien.

Diese wiederum sind genau genommen auch nur ein Versuch der Kategorisierung da einige Maschinen sich nicht exakt zuordnen lassen beziehungsweise neue Kategorien von den Herstellern erfunden werden.

Beispiel für Bezeichnungen, welche vor 15-20 Jahren noch nicht existiert haben, aber teilweise bereits damals existente Arten nun neu betiteln:

»Heritage«, »Adventure«, »Allrounder«, »Roadster«, »Hyper Naked«, »Streetfighter«, ...

Da Anglizismen total hip, in und cool sind (Wortwahl kein Zufall) -> aus der normalen »Nackten« wird dann eben der »Roadster«, aus dem vom Streetfightern inspirierten Design die »Hyper Naked« und was früher noch »Sportstourer« hieß, ist jetzt »Allrounder«.

Und: Wer zwischen Chopper und Cruiser unterscheidet, der muss auch noch Bobber, Bagger und Softchopper mit aufnehmen. :)

Chopper kann man sehr wohl serienmäßig kaufen - zumindest werden sie so vermarktet und sind entsprechend gebaut. Damit kommen wir dann zu »Heritage«, dem Erbe: An klassische Designelemente angelehnte Gestaltung von Maschinen, welche jedoch technisch auf dem aktuellen Stand sind. Ein Chopper mit Einspritzung, modernem Motor und ABS ist dann ab 2017 vermutlich »Chopped Heritage« oder »Heritage Chopper« oder was auch immer sich die Marketingabteilungen so einfallen lassen.

Oder man schiebt es einfach in die Cruiser-Schublade, wo jedoch eine Yamaha XVS1300 Custom dann neben einer Honda NM4 Vultus steht... Zumindest wenn man sich die Seiten der Hersteller im Web anschaut.

Nix los mit 1930er Optik und ausladenden Kotflügeln... Siehe insbesondere bei der Vultus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cruiser - Kawasaki VN900 - gemütliches, entspanntes Fahren: http://www.totalmotorcycle.com/motorcycles/2014models/2014-Kawasaki-Vulcan900Classic-LT.htm

Chopper - Umbauten von Motorrädern (i.d.R. umgebaute Cruiser) mit langen Gabeln: https://en.wikipedia.org/wiki/Chopper\_(motorcycle)

Bobber - Umbauten, meistens von Cruisern - Motorräder, die auf minimale Ausstattung ausgelegt sind und nur solo gefahren werden: https://de.pinterest.com/explore/bobbers/

Trial - reines Geländemotorrad, ohne Straßenzulassung: https://www.google.de/search?q=trial&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjT-Y2DsfLOAhUCjiwKHU8iAQoQ\_AUICSgC&biw=1366&bih=618

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
03.09.2016, 13:14

Hallo Flintsch,

gerade bei Cruiser, Chopper und Bobber sind die Grenzen so schwimmend, dass man das kaum eindeutig zuordnen kann.

Es gibt Motorräder, die auch serienmäßig eher Chopper als Cruiser sind, ohne dass die umgebaut wären.

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/cruiser/xvs1300cu.aspx

Und läuft bei Yamaha doch in der Kategorie Crusier ;-)

Und die XVS950, die man durchaus schon als Bobber bezeichnen könnte läuft bei Yamaha unter "Sport Heritage".

Als ich damals mit meiner 750er Intruder unterwegs war, bestand ich schon auf "Chopper" ;-)

In den 1990er Jahren wurde alles was aus Japan kam auch gerne als "Soft-Chopper" bezeichnet.

Auch beim Chopper beschränkt sich das Drum und Dran auf das wesentliche und alles Unwichtige wird weggelassen. Daher kommt ja auch der Name - "to chop".

Der Begriff Bobber wurde damals nicht verwendet, schon gar nicht in Deutschland. Obwohl er viel älter ist als der Begriff Chopper.

Überhaupt ist Bobber erst wieder in den letzten Jahren aufgenommen worden. Wahrscheinlich um einen Namen für eben die nach dieser Art umgebauten Bikes zu haben. Oft wird hierfür auch der Begriff "Old School" verwendet.

Für mich sind Bobber eher die schmalen und filigraneren. Die breiten mit fettem Hinterreifen sind für mich auch mit Einzelsitz und kurzer Gabel eher Chopper.

Streng genommen ist kein regulär auf deutschen Straßen fahrendes Motorrad ein Bobber, da die meistens zumindest vorne kein Schutzblech haben.

Wenn man beide Begriffe an einem Motorrad echt umsetzen will, dann kollidiert man ganz schnell mit StVZO und der FZV.

Bei deinem Link zu den Bobbern sind einige schöne dabei. Allerdings würde ich das ein oder andere eher als Chopper bezeichnen. Und es gibt auch einige, die da gar nichts verloren haben.

Und zu allem Überfluss gibt es dann auch noch den Begriff Custom-Bike ;-)

Heute fahre ich eine umgebaute Yamaha XV1600 WildStar. Die ist ursprünglich wohl ein Cruiser.

Ist jetzt aber breit und tief und hat mit dem Original nicht mehr ganz so viel zu tun.

Mit 240er Hinterreifen, anderem Heck, Solo-Sitzbank, breitem flachen Lenker (Drag Bar) aber noch dem großen dicken Scheinwerfer und der Original-Gabel.

Ist das jetzt ein Chopper oder ein Bobber?

Viele Grüße

Michael

0

Supermoto: sieht aus wie eine Enduro, hat aber Straßenreifen; 1 Zylinder; gutes  bespiel ist die husqvarna 701
Chopper: man sitzt ziemlich niedrig aber der Lenker ist breit und relativ hoch; sind ziemlich laut und Rocker Banden aus Amerika fahren in Filmen immer damit rum; Beispiel: Harley Davidson (kenne kein genaues Modell)
Touring: sind meist relativ groß und sind auf Bequemlichkeit ausgelegt; für längere Strecken geeignet daher der Name "touring"; Beispiel: bmw r1200 rt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flintsch
03.09.2016, 06:58

Chopper sind genau genommen keine serienmäßigen Motorräder, sondern i.d.R. umgebaute Cruiser.

0
Kommentar von marnau123
03.09.2016, 07:11

Ja das meinte ich ja :D ich habe einfach ein Motorräder aufgeschrieben die mir in den Sinn kamen :D

0

Was möchtest Du wissen?