Welche momentanen sozialen Gruppierungen gibt es mittlerweile bei der Jugend?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

neo-pseudo-hippies (ja genau, die mit den tüchern, glöcken, che-tshirts und so), hiphoper (gangstas, westcoast, eastcoast, deutschrapper, usw), metaller u. raver (vom aussterben bedroht), dup-steppers (zu doof für dnb), bauern-posse (ja die mit mopeds und so), ed-hardy-crew (was deren inhalt ist, ist fraglich), nerds(,geeks, trekkies, ect.), muttersöhnchen (mami sagt was geht), streber (können alles mit fleiss, nur nicht sozial sein), sporties (fussball ist alles), die pseudo-bitches (75% der 16jährige mädchen, ihr wisst schon...), usw. usf.

Boah, danke. Kennst dich ja aus.

0
@beemaya

denke es gibt so für alles eine gruppierung, war doch schon immer so und wird hoffentlich auch so bleiben, sonst wären alle gleich... bin zwar auch zu alt, um zu wissen, was an schulen so abgeht, aber wenn ich so die zeitung lese, tv schaue, ect, fällt das iwi auf...ach ja die belivers habe ich vergessen (die sind schlimmer als die drogen)...und die narzisistischen models/ pseudostars (weiblein und m -> siehe GNTM oder DSDS)

0
@atercorvus

krass. die werden was die psyche angeht auch immer heftiger. danke. wieder was gelernt :D

0

Naja, verschiedene "Szenen" gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Die Läufigsten sind: Hippster, Glöckchen, Styler, Emos, Punks, Metalheads, Bauerncrews und Skater. Leider sind die Gruppen nichtmehr das, was sie einmal waren. Metalhead ist momentan voll im aufschwung und Leute, die sich weder von der Musik noch vom Aussehen "anschließen" wollen, nennen sich auch gleich die härtesten Metaller (ich mein Aksing Alexandria oder lächerliche Bands wie We Butter The Bread With Butter würde ich nicht als richtigen Metal bezeichnen) .. genauso läuft das in der Punk und Emo Szene auch ab. Jugendliche wollen cool und "hart" rüberkommen, also schließen sie sich einfach einer rebellischen Szene am um dadurch "cool" zu wirken obwohl sie z.B. weder Politisch/Sozialkritisch Nachdenken und keinen wirklichen Punk, sondern nur diesen Pop-Punk mögen. Das heißt: Szenen vermischen sich und werden immer abgeschwächt, die "Alt Eingeschworenen" werden von den Kargopullitragenden Punks/Metalheads als "übertrieben" bezeichnet und so kann jeder, in jeder Szene irgendwie der "King" sein (was leider sehr traurig ist) .. Das kann ich als Erfahrung sagen, da ich schon seit Jahren zur Hardcore(-Punk) Szene gehöre und immer mehr "Möchtegerns" sehe ;)

Hedonisten, Hippster (die neueste Erscheinung), Hip-Hopper, Metaller, Möchtegern-Player, Playboyhäschen tragende 14 Jährige mit 10 Tonnen Schminke (auch Plastics genannt), Rastafari Anhänger UND die normale Fraktion.

Was möchtest Du wissen?