Welche Möglichkeiten hat man bei Ruhestörung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst die Polizei rufen, und die werden auch kommen und bei deinem Nachbarn klingeln. Wenn er öffnet, werden sie mit ihm reden, aber sonst nichts. Solange keine Gefahr von ihm ausgeht oder er sich selbst gefährlich werden könnte, können Sie ihn weder einsperren noch in eine Klinik einweisen. Du hast nur eine Chance, wenn er aggressiv wird.

Die Hausverwaltung kann auch nichts machen ausser abmahnen.

Ich kenne 2 Fälle, da blieb es nicht bei Ruhestörung, beide Mieterinnen waren psychisch krank und wurden aggressiv. DIn eine nimmt jetzt wohl ihre Medikamente, nachdem die Tochter sich darum gekümmert hat, die andere lag eines Tages tot in der Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe den Weg über die Hausverwaltung, die ist sozusagen wenn Pflicht wenn eure Wohnungen verschiedenen Leuten gehören. Die kann sich dem Thema entweder annehmen, oder wenigstens zu einem Ansprechpartner vermitteln.

Zettel an der Tür hast Du ja sicher auch schon versucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle sagen hier mal wieder die Polizei rufen. Ja die Polizei würde raus kommen, aber originär ist dafür das Ordnungsamt für zuständig! Je nachdem wo du wohnst, haben die auch zu späteren Zeiten noch welche im Dienst. Erst wenn du da keinen erreichst, bitte die Polizei rufen, schließlich ist es eigentlich nicht die Aufgabe der Polizei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe\\\\r Micha , du könntest die polizei rufen aber wenn es sich wirklich um tourette handeln sollte können die auch nichts machen .... Du hast gesagt das er hilfe braucht wenn es wirklich tourette sein sollte da hil auch keine hilfe mehr tourette ist nähmlich unheilbar .... Egal ..... wenn ich du währe würde ich die polizei rufen ... Aber nicht wenn du dir sicher bist das er tourette hat ....., LG , Viel glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?