Welche Möglichkeiten habe ich als Bürger, gg. Fehlverhalten der Polizei vorzugehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde eine Anzeige machen. Wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung. Aber nicht bei der Dienststelle bei euch im Ort. Da wird sie bestimmt unter den Tisch fallen. Du kannst aber auch einfach zu einer anderen Dienstelle gehen und die Anzeige machen. Muss nicht die im Ort sein. Allerdings würde ich mir in dem Fall auch Hilfe vom Anwalt holen. Der könnte sich auch um eine Beschwerde (weiß jetzt nicht den richigen Namen) kümmern. Es stimmt schon das da wohl nichts bei rumkommen wird, zumal die zu viert waren und es wohl keine Zeugen gibt. Aber zumindest probieren würde ich das. Und die Beschwerde steht dann auch bei denen in den Personalakten. Es geht da, denke ich mal, nicht um Geld sondern darum das so etwas nicht sein darf.

Und eine Hausdurchsuchung ist rechtens, wenn es entweder einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss gibt oder bei Gefahr in Verzug. Nicht einfach weil "nur eine Anzeige wegen Sachbeschädigung" vorliegt. Und auch bei Gefahr in Verzug muss es ein Dursuchungsprotokoll geben und die Beamten müssen sich im nachhinein (vorher geht ja in so einem Fall nicht) dafür rechtfertigen.

Nur weil die einen Beamtenstatus haben dürfen sie nicht machen was sie wollen, leider gibt es aber immer wieder Polizisten die selber meinen das Recht mit Füßen treten zu können.

Falls deine Tochter für diesen ungeheurlichen Vorfall irgendwelche Zeugen hat (die gemeinsame Bekannte, Nachbarn o.ä.) sollte sie gegen die betreffenden Beamten Anzeige erstatten (u.a. wg. Hausfriedensbruch und Körperverletzung). Aber bitte nicht auf dem Polizeirevier (da wird so eine Anzeige gegen "Kollegen" gerne mal liegengelassen oder verschwindet einfach), sondern direkt bei der Staatsanwaltschaft.

Ohne Zeugen hat sie aber relativ schlechte Chancen. Dann steht Aussage gegen Aussage.

Was willst du durch das "Vorgehen" überhaupt erreichen?Genugtuung, dass die Polizisten bestraft werden oder Geld?

Ich denke mal, Geld wird es nicht geben. Allenfalls könntest du Glück haben, dass es sich um die Sorte von Polizisten handelt, die so etwas öfter machen und gegen die vielleicht schon andere Beschwerden vorliegen und die der Staatsanwalt evtl. schon auf dem Kieker hat. Deswegen würde ich mich vertrauensvoll an der Staatsanwalt wenden und fragen, ob es überhaupt Zweck hat, Anzeige zu erstatten. Wenn der dann schon abblockt, würde ich es lassen. Wenn er aber seine Unterstützung anbietet, hättet ihr durchaus eine Chance.

Wer die Beamten waren, wird sicherlich leicht ausfindig zu machen sein. Jedoch werden die hinterher behaupten, freiwillig in die Wohnung gelassen worden zu sein, sich ordnungsgemäß ausgewiesen zu haben und auf keinen Fall geohrfeigt zu haben. Ohne Zeugen - wie gesagt - schwierig.

Roller abschleppen?!

Hallo

Die Polizei hat meinen Roller abgeschleppt wegen des verdachts dass er getunt ist. Meine Frage ist jetzt, hätten mich die Beamten fragen müssen ob sie den Roller abschleppen dürfen?(also formula mit Unterschrifft)Sie hatten keine Beweise das er zu schnell war.Der beamte fragte mich wie schnell er ist ich sagte ihm er fähr 40 trotz Mofadrosselsatz. Darauf sagte der beamte zu seinem Kollegen:"Ruf ma den sSchlepper" Dürfen sie meinen Roller einfach ohne Unterschrifft, Beweisen abschleppen? Dazu unterstellte mir einer der Beamten noch ich hätte ihn getunt und zeigte auf den variodeckel.

Und wie gesagt es ist alles Legal.Vario drossel und vergaseranschlag 8mm Bekomme ich eine Entschädigung wenn alles in Ordnung ist?

...zur Frage

Hat man ein Recht auf Verschwiegenheit?

... z.B. wenn die Polizei bei einem an der Haustür klingelt und sich nach einem Nachbarn erkundigt und ich meinetwegen mitteile, wo derjenige arbeitet? Würde die Polizei dann zu demjenigen sagen, das sie die Info von mir haben? Wäre doch ziemlich unprofessionell oder?

...zur Frage

Darf man einen Polizisten filmen? Schweiz

Hallo

Darf man in der Schweiz einen Polizisten bei der Arbeit filmen?

MfG

...zur Frage

Hat Polizeibeamter auf dem Weg zur Arbeit schon Weisungsbefugnisse?

Hallo Leute, ich hatte gestern den Fall, dass ich von der Arbeit kam und an einer Kreuzung mit roter Ampel stand. Auf der anderen Straßenseite stand ein Mann( in Polizeiuniform, höchstwahrscheinlich auf dem Weg zur Dienststelle, es war vor dem Hauptbahnhof, wo Polizisten öfters mit dem Zug zur Arbeit fahren) und ich habe mich gefragt, wenn ich jetzt über die rote Ampel gehen würde,dürfte mich der Polizist jetzt schon maßregeln?

Denn dieser Polizist hat an dieser Ampel auch wirklich jemandem hinterher geschriehen, warum er denn eine rote Ampel überquert...

Kennt jemand das genaue Recht, ab wann ein Bürger, der von Beruf Polizist ist, etwas zu sagen hat?

...zur Frage

Was kann ich machen wenn die Polizei meinen Sohn ständig willkürlich auf der Strasse anhält und abtastet, ob Tag oder Nacht und ohne ersichtlichen Grund?

Mein Sohn ist von Natur aus etwas dunkel. Sehr groß und schlank.
Nicht vorbestraft und ganz normaler Bürger. Es kann doch nicht sein, das das ständig passiert. Mein Gott... Ich weiß nicht wie oft in den letzten 10 Monaten. Es grenzt an Belästigung. Mein Sohn traut sich langsam nicht mehr auf die Straße. Und er ist erwachsen und gepflegt. Ich könnte vor Wut platzen. Denn ich weiß , wenn man was sagt, dann nutzen die " Beamten " ihre Macht aus.
Und Beweismöglichkeit gibt es auch nicht. Ist doch das filmen von Personen auch untersagt. ICH KÖNNTE KOTZEN! UNSER RECHTSSTAAT.... Bitte gebt mir eine Antwort, wenn ihr etwas wißt. Rechtsanwälte sind auch nicht immer allwissend und kosten Geld :(

...zur Frage

Soll ich beschwerde über Polizei Beamte einreichen oder hat das keinen Sinn?

Hallo ihr Nachtschwärmer,

meine Frau hat mich heute ausgesperrt und den Schlüssel von innen stecken lassen.

die Vorgeschichte ist diese hier : http://www.gutefrage.net/frage/hilfe-meine-frau-hat-eine-psychose-und-wirft-heimlich-alle-unsere-sachen-weg#answer47981626

Heute stand ich vor verschlossenen Türen, habe mindestens 10 min. Sturm geklingelt, dann kurze Pause und dann wieder 10 min.

Als ich nicht mehr weiter wusste, habe ich die Polizei gerufen.

Die kam dann auch und ich erzählte den Beamten in Kurzform was sich die letzten Wochen bei uns abgespielt hatte, das meine Frau und Tochter zu hause sind und niemand die Tür öffnet und das ich den Verdacht habe, meine Frau könnte meiner Tochter etwas angetan haben.

Als die Beamten meine Bier fahne gerochen haben (habe zum ersten mal in diesem Jahr mehr als 2 Bier hinter einander getrunken) haben sie den Spieß umgedreht und mich als Buhmann hingestellt. Die meinten sogar, das wenn meine Frau mich aussperrt, das ich dann ja wohl den Schlüsseldienst und nicht die Polizei rufen sollte.

Ich finde das echt krass, ich habe durch die Krankheit meiner Frau genug Streß am Hals, werde von sämtlichen Beratungsstellen aufgefordert die Polizei zu rufen wenn es Schwierigkeiten mit ihr gibt und dann so was !!

Was meint ihr, soll man sich das gefallen lassen oder beschweren oder was würdet ihr machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?