7 Antworten

Lebensmittel kühlen würde zum Beispiel in einer Grube im Boden gehen. Dann gibt es auch noch Verdunstungskälte. Diesen Effekt nutzt man geen in zu warmen Schlafzimmern im Sommer. Wärmeenergie entsteht zum Beispiel durch Reibung.

Wärmen kannst du in dem du ein Feuer machst. Und Kühlen in dem du den Effekt nutzt, bei dem Wasser zu Dampf wird.

da muss man es so machen wie zu den Zeiten, als es keine Elektroenergie gab: Wärmen: Feuer, oder mittels Reibung. Kälte: Eis. Eis hat man früher im Winter aus den Seen gebrochen und in Eiskellern in Stroh eingelagert.


danke monsieur

0

Zum Waermen ein Oel-, Gas- oder Kohleofen, und zum Kuehlen kann man sich groessere Brocken Eis liefern lassen.

Diese Knick-Handwärmer :D

Feuer,Wasser,Wind :D

Was möchtest Du wissen?