Welche Möglichkeiten gibt es für Erwachsene, für ein Jahr ins Ausland zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

für den start unserer geplanten projekte in thailand in 2009 (jatropha project und das nong bua lamphu lern-zentrum) benötigen wir freiwillige für 1-2 jahre. benötigt werden personen mit landwirtschaftlichen und pädagogischen interessen und/oder berufserfahrungen doch sind uns eigenschaften wie z.b. einsatzfreude, kreativität, freude am umgang mit menschen ebenso wichtig. du solltest eigene ideen einbringen und helfen diese zu verwirklichen, in der lage sein neuen dingen positiv zu begegnen und bereit sein die thailändische kultur zu erkunden und zu erleben. gute englischkenntnisse sind für die anfallenden aufgaben erforderlich.

wenn du näheres über die konditionen, einsatzort und plan wissen möchtest dann schicke eine kurzfassung deines lebenslaufes (inkl. aktuelles foto) per email an michael@hapbits.org . ich werde mich dann schnellstmöglich bei dir melden.

Da kommt es auch darauf an, WELCHES Studium du gemacht hast, darauf sollte sich deine Tätigkeit (ob bezahlt, gut oder gar nicht) im Ausland schon beziehen + dahingehend kann sich auch deine Auswahl des Landes orientieren. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das im "fortgeschrittenen Alter" für den weiteren Berufsweg (wenn du wieder zurück bist) sehr wichtig ist. Ein Jahr "nur" Auszeit macht sich in Bewerbungsschreiben ganz schlecht...

Als Arzt könntest du z.B. für "Ärzte Ohne Grenzen" arbeiten, als Sprachstudent als Lehrer für eine Sprachschule oder ev. das Goethe-Institut, etc. Schön wäre auch, wenn du schon einen beruflichen Plan für die Zeit nach diesem Jahr hast + das Jahr im Ausland gezielt darauf hinarbeiten kannst.

Wende dich ans ROTE KREUZ , oder an die JOHANIETER , vielleicht kannst du mit denen zusammen arbeiten , oder die haben eine andere Adresse für dich die dich weiter bringt .

Du kannst ein FSJ machen oder evtl. an einem Weltwärts Projekt teilnehmen

Mehr Infos: http://www.fsj-adia.de

Melde Dich beim "Deutschen Akademischen Austauschdienst = DAAD". Die vermitteln Stellen.

Hast Du mal an die Möglichkeit eines Entwicklungshelfers gedacht?

http://www.karrierefuehrer.de/ausland/entwicklung.html

Kibbuz in Israel. SHALOM!

Was möchtest Du wissen?