Welche Möglichkeiten gibt es für die Studierende, die ihren Abschluss erlangt haben, sich die Bewerbungskosten erstatten zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zum einen kann man Bewerbungskosten selbst steuerlich geltend machen, wenn man im Folgejahr die Lohnsteuerjahreserklärung für das Vorjahr macht und zum anderen ziehen die meisten Firmen professionell gemachte Online-Bewerbungen (PDF-Dateien) der postalischen Bewerbung vor.

Somit braucht es eigentlich weder Mappen, noch Papier, noch Umschläge, noch Porto.

In Deutschland ist es nach wie vor üblich, dass Unternehmen auch die Fahrtkosten der Bewerber zum Bewerbungsgespräch übernehmen. Im Besonderen, wenn es sich um eine weitere Anfahrt handelt ist es ganz üblich dass ein Bahnticket 2. Klasse oder die gefahrenen Kilometer mit dem Auto vom Betrieb übernommen werden, der eingeladen hat.

Zunächst einmal kannst du so etwas für deinen Lohnsteuerjahresausgleich nutzen.

Die Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch kannst du dir sogar vom Unternehmen erstatten lassen, sofern dies vom Unternehmen im Vorfeld nicht ausgeschlossen worden ist. Mit einem Erstattungswunsch solltest du aber bis zum Tag einer möglichen Absage warten, um das Unternehmen bei dem du dich bewirbst, nicht zu verschrecken. ;)

Bei der Arbeitsagentur kannst du dir die Kosten für die Bewerbungsmappen erstatten lassen, du bekommst eine Pauschale von 5€ pro Bewerbung.

Die Fahrtkosten und alles weiter bekommst du nicht erstattet, hier kannst du mit der Firma bei der du dich beworben hast reden.
Du kannst es auch bei der Steuererklärungvon der Steuer absetzen lassen.

Wer soll dir denn die Kosten erstatten?

Die muss jeder selber tragen, der sich bewirbt!

AntonMuenchen 16.08.2016, 13:32

Diese Aussage ist falsch und plump... informiere dich das nächste Mal bitte besser, bevor du deinen Senf dazu gibst.

0
turnmami 16.08.2016, 13:34
@AntonMuenchen

falsch und plump. soso. Was ist daran falsch? Wer übernimmt den die Bewerbungskosten? Bestimmt nicht der potentielle Arbeitgeber. Vielleicht noch die Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch. Aber keine Bewerbungskosten. Auch die Agentur für Arbeit wird sich hier bedanken...und nichts zahlen, wenn man kein Leistungsempfänger ist!

0
will1984 16.08.2016, 13:32

Ich denke da an sozialstaatliche Hilfen oder über die Arbeitsargentur. Weiterhin denke ich an gemeinnützige Einrichtungen.

0

Das musst du mit der jeweiligen Firma klären, ob es dazu eine Möglichkeit gibt.

Was möchtest Du wissen?