Welche möglichkeit bei unverheirateten für ein gemeinsames Testament

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lasst euch anwaltlich beraten. Das ist auf jeden Fall sicherer.

Der Sohn müsste aber eh der Haupterbe sein (oder sind noch andere Kinder da?)

Außerdem kann man auch Dinge noch zu Lebzeiten verschenken.

Aber, wie schon gesagt, professionelle Hilfe ist da angeraten.

Ihr lebt in einer eheähnlichen Gemeinschaft. Das nehme ich zumindest aus dem geschrieben an. Damit habt ihr Rechte/Pflichten wie in einer Ehe. Warum ist ein gemeinsames Testament denn so wichtig? Der Sohn ist von euch beiden, also könnt ihr doch beide in dem jeweils einzelnen Testament einfach das gleiche schreiben. Wenn du und dein Freund jeweils schreiben dass beispielsweise ein bestimmtes Bild an euren Sohn geht, dann ist das doch genauso wirkungsvoll als wenn das Testament von beiden zusammen ist?

turalo 02.11.2012, 08:05

In einer eheähnlichen Gemeinschaft bestehen nicht die gleichen Rechte oder Pflichten wie in einer Ehe. Dann brauchte man ja gar nicht zu heiraten.

Hat ein Erblasser viel zu vererben und überschreibt es seinem Lebenspartner, können die leiblichen Angehörigen das Erbe relativ leicht anfechten, da es u. U. "sittenwidrig" ist.

0
Dike2012 02.11.2012, 08:23
@turalo

Hat ein Erblasser ein oder mehrere leibliche(s) Kind(er), so sind sie generell die gesetzlichen Erben... (könnten ein Testament anfechten, in dem sie nicht bedacht wurden. Wurden sie "enterbt", stünde ihnen dann der "Pflichtteil" am Erbe zu)

"... können die leiblichen Angehörigen das Erbe relativ leicht anfechten..."

Wenn die leiblichen Kinder des Erblassers selbst bereits verstorben sind, so treten deren Kinder die Erbnachfolge an.

Andere "leibliche" Verwandte (Geschwister, Eltern, Cousinen etc....) sind nur gesetzliche Erben - und könnten ein Testament anfechten, wenn der Erblasser keine leiblichen Kinder hätte bzw. gehabt hätte.

0

Ein gemeinsames Testament könntet Ihr nicht aufsetzen, solange Ihr nicht verheiratet seid.

Wenn keiner von Euch beiden weitere Kinder hat, so ist der leibliche Sohn ohne Testament der gesetzliche Alleinerbe beim Tod von Vater oder Mutter. (Bis zu seiner Volljährigkeit würde der "überlebende" Elternteil mit Sorgerecht dann sein Erbe verwalten...)

Solltet Ihr das anders geregelt haben wollen - z.B. auch Euch selbst gegenseitig etwas vererben wollen, so müsste dafür jeder von Euch ein eigenes Testament aufsetzen...

Gesetzliche Erben sind immer die leiblichen Kinder - nur, wenn (noch) keine "vorhanden" wären, hätten Eltern, Geschwister... der/des Verstorbenen überhaupt einen gesetzlichen Erbanspruch...

Was möchtest Du wissen?