Welche Modellbahnepoche ist die Beste?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Epoche 3 73%
Epoche 2 9%
Epoche 4 9%
Epoche 5 9%
Epoche 1 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Epoche 3

Epoche III hat die größte Auswahl.

Das liegt zum einen an der Beliebtheit bei den Käufern aber auch wie "Museumsbahner" schön erklärt hat an der Vielfalt dieser Epoche. Erkennungszeichen in Deutschland sind für die Epoche IIIa die Aufschrift "Deutsche Bundesbahn" (ca. 1949 - 1956), für die Epoche IIIb die Aufschrift "DB" [der Keks: schwarze Schrift im weißen Quadrat] (ca. 1956 -1970).

Epoche IV

Hier ist der fließende Übergang (füher war das Jahr 1970 die klare Trennung), die Einführung der UIC-Nummern und der Computernummern bei den Loks sind die Kennzeichen dieser Epoche IVa (ca. 1965 -1970). Die Epoche IVb ist durch die Lackierung blau/beige und das ersetzen der TEE durch den IC gekennzeichnet (ca. 1970 - 1980). Die Epoche IVc wird dargestellt durch das Ausmustern der letzten Vorkriegslokomotiven und die Lackirung Orientrot bei den Lokomotiven und Triebfahrzeugen. (ca. 1980 - 1990)

Epoche V

Der Beginn 1990 wird natürlich bestimmt durch den Fall der Mauer und bis 1994 (Gründung der Deutsche Bahn AG und Einführung eines neuen Emblem) durch das Nebeneinander von alter DB und DR. Es gibt auch Firmen die die Zeit von 1990 bis 1994 noch zur Epoche IV zählen (Geschmackssache).

Wie Du siehst, gibt es überall fließende Übergänge und deshalb eigentlich keine reinrassigen Epochen. Desweiteren warum nicht Epoche V mit modernen Zügen abbilden und einen Epoche I Zug als Museumsbahn verkehren lassen?!

Es sind zwar schon eine große Zahl Antworten geschrieben, aber ich find diese Frage richtig gut. Ich würde mich in etwa auf Anfang bis Mitte der Epoche 4 einstellen. Da gab es schon viele Neuerungen, aber auch nicht ganz neues gab es noch zu sehen. Was das rollende Material angeht, da kann man schnell die Züge tauschen, z.b. im Schattenbahnhof. Was den Landschaftsbau betrifft, ist es nicht so schwierig. Es gibt ja heute noch Bauten, die mehr als 100 Jahre alt sein können. Und Technik, Bahnübergänge mit Schrankenwärterhäuschen, können fast abwechselnd mit automatisierten Bahnübergängen aufgebaut sein. Da ist es durchaus möglich gleich so um die 15 bis 20 Jahre nachzustellen. Moderne Großstadt neben idyllischem Dorf, wo ja heute auch ein Stadbus desTyp Citaro unterwegs sein kann. Na ja, ein Nebenbahn Haltepunkt mit 'nem ICE davor, das sieht etwas komisch aus, ober ein Pferdebespannter Heuwagen vor einem modernen Grand Hotel... Letzt Endes ist doch das schöne, auf einer Modellbahnanlage darf man doch kreativ sein, oder?

Über die einzelnen Epochen weiss ich nicht Bescheid. Aber ich bin überzeugt, dass die 60er Jahre eine sehr interessante Zeit war. Im Übergang von der Dampflok zur E-Lok oder Diesellok war wirklich praktisch alles möglich. Du kannst auf deiner Anlage problemlos Loks der Reihen 01, 03, 44 (und andere), E10 und V200 fahren lassen. Ich erinnere mich sehr gerne an diese Zeit zurück, lang lang ist's her.

Epoche 3

Für eine vorbildgerechte Modellbahnanlage empfiehlt es sich in den meisten Fällen, Epoche 3 zu wählen. Gründe: die Vielfalt an einsetzbaren Loks und Wagen ist am größten (nebeneinander von Dampfloks, Elloks und Dieselloks). Außerdem waren zu dieser Zeit die vielen Nebenbahnhöfe noch voll in Betrieb mit Peronenzügen und insbesondere noch mit kurzen Nahgüterzügen und Rangiervorgängen mit einzelnen Wagen am Güterschuppen, an der Ladestraße oder einem kleinen Gleisanschluss. Damit kann man auch bei wenig Platz eine vorbildgerechte und interessante Modellbahnanlage bauen und betreiben. Nachteil: auf ICE & Co. muss man verzichten.

Ich selber bin da inkonsequent und baue meine Modellbahn in Epoche 5. Erstens gefallen mir Fahrzeuge und Farbschema dieser Epoche am besten, und zweitens bin ich mit genügend Platz gesegnet, um auch da einen Nebenbahnhof mit Ganzzugbetrieb (z.B. Kesselwagenganzzug für ein Tanklager oder Schiebewandwagenganzzug für eine Autoteilefabrik) unterbringen zu können.

Epoche 3

Die meisten Möglichkeiten verschiedenste Züge und Lokomotiven einzusetzen ist die Epoche 3

Woher ich das weiß:Hobby – Bin seit Jahrzenten Modellbahner mit eigener großer Anlage

Was möchtest Du wissen?