Welche Mittel hat man, wenn man in einem REWE Markt sehr unfreundlich vom Marktleiter behandelt wurde?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wir nur eine Seite der Geschichte kennen, ist es schwer hier irgendwelche sinnvollen Tipps zu geben.

Es gibt halt immer irgendwelche Vorkommnisse worauf irgendwelche Mitarbeiter schnell sensibel drauf reagieren. Vermeintliches Filmen im Markt ist eines davon. Oder geh mal mit einem Motorradhelm auf dem Kopf in eine Bank. Wenn du da nur unfreundlich behandelt wirst hast du Glück.

Von der Sache her ist das jedenfalls nichts wo lohnt sich weiter Gedanken druber zu machen. Denn wie gesagt, es gibt immer zwei Seiten. Man kann selbst auch immer versuchen deeskalierend zu reagieren anstatt sich provozieren zu lassen. Der Marktleiter wird wohl kaum sagen, dass du nicht unfreundlich werden sollst, wenn du beispielsweise zuvor gesagt hast "Entschuldigung, das wusste ich nicht." oder sowas in der Art.

Hallo.
Der Marktleiter hat von seinem Hausrecht gebrauch gemacht. Das ist in Märkten üblich. Es ist sogar so, das viele als "Spione" durch den markt laufen um Preise zu notieren. Die haben fertige Listen, um den Preis und den Strichkode  zu not. Die Mitbewerber wollen erkennen, warum die Filiale xx dort diesen Preis und den in der andern Filiale.

Das da ein sichtbarer Fotoapparat genau das ist was am Auffälligsten ist, scheint der Filialleiter wohl nicht Begriffen haben.

Du hast ihn auf den falschen Fuß erwischt. Weil du etwas unwirsch rübergekommen bist, muss ihn bestätigt haben, ein Peisvergleicher zu sein.

Wenn du gesagt hättest, sorry, das wusste ich nicht, hätte dich aber im Augenwinkel behalten.  Nimm es hin es lohnt nicht. darüber zu ärgern.

Nimm ein anderes Geschäft. 

Bley 1914

Worüber beschweren? Dass er von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht hat? Nun sicher hätte er das freundlicher sagen können. Du kannst Dich sicher an die Bezirksleitung der Filiale wenden und dorthin schreiben.

Dennoch steht dem Filialleiter frei Dir ein Hausverbot zu erteilen, wenn er das für angebracht hält. Es ist übrigens nicht selten, dass harmlos aussehnde "Kunden" mit Kameras im Laden Betriebsspionage betreiben, also sieh es ihm nach. Aus diesem Grund darf in fast allen Läden nicht gefilmt oder fotografiert werden.

Integration von Rattenbabys in Rudel alter Ratten?

Hallo Leute :) gleich zu Anfang: Bitte keine unfreundlichen Kommentare. Ich weiß, dass die Community bei Ratten-Halter meist extrem unfreundlich ist.

Ich brauche mal euren Rat. Ich halte seit fast 2 Jahren zwei Ratten (ich weiß, Rudel erst ab 3 Tiere...) Nun geht es einer Ratte etwas schlechter und ich habe zwei 5 Wochen junge Babys dazu geholt, damit kein Tier einzeln übrig bleibt. Habe gelesen, dass es nicht zu empfehlen ist, so junge Tiere mit alten Tieren zu vergesellschaften. Dennoch habe ich den Versuch gestartet. Habe die 4 nun an drei aufeinander folgenden Tagen zusammen (mit einer Decke und einem Karton) in der Badewanne gehabt. Läuft mehr oder weniger gut. Beschnüffeln sich zwischendurch, die kleinen sind total neugierig, die großen hauen eig nur ab und versuchen durchgehend aus der Wanne zu springen. Gerade habe ich die großen einmal zusammen mit den kleinen in den Käfig der kleinen gesetzt. Da ist eine der großen dann etwas durchgedreht und ist auf eines der Babys los. Es hat sich nicht verletzt, aber lag danach schnell atmend in der Ecke. Was sagt ihr dazu? Ist es bisher normal verlaufen oder sollte ich die Gruppen trennen, bis die Babys ein paar Wochen älter sind oder kann ich die 4 wohlmöglich niemals zusammen bringen wegen des Altersunterschieds. Das wäre total ärgerlich.

Liebe Grüße und danke schon mal für die Vorschläge.

...zur Frage

Ausbilder bevorzugt weibliche Azubis extrem 2

ich, 21, drittes LJ, männlich, mache eine Ausbildung in einem Industriebetrieb als Zerspanungsmechaniker & fühle mich von meinem Ausbilder, ich nenn es mal, sehr schlecht behandelt. Wir haben neben mir noch 4 weibliche Azubis im 1. LJ, die von meinem Ausbilder deutlich besser behandelt werden als ich.

Während mein Ausbilder mich nur anbrüllt, zusammen staucht & unfreundlich zu mir ist, war oft schon heulend inner Firma ist er zu den Mädels richtig nett, freundlich, lustig, harmonisch. Wenn er mir was erklärt macht er es in rauhem Ton & ziemlich zackig; bei den Mädels nimmt er sich Zeit, erklärt es viel verständlicher usw. Trink ich nur mal einen Kaffee werd ich schon angeredet ob ich nichts zu tun hätte. Die Mädels kommen ungescholten davon wenn sie 1 1/2 Stunden rumstehen & quasseln.

Dazu darf ich echt nur Drecksarbeiten machen. Ich bin, wie bereits erwähnt im 3. LJ, stehe kurz vor der Abschlussprüfung & mir wird echt nichts gezeigt. Ich darf Ölkisten auswischen während er den Mädels was anner CNC-Fräse erklärt.

Kann man da was gegen machen? Also sollte ich mit meinem Ausbilder mal reden? Oder gleich mal zum Betriebsrat? Oder IHK?

Auch über Kündigung hab ich schon nachgedacht; hab oft depressive Phasen, Magenkrämpfe, stottere beim Reden in der Arbeit.

Oder kann man da nichts ändern, ist eben der "Junge-hübsche-Mädchen-&-Ausbilder-denkt-mit-dem-Schwanz-Bonus"?

Danke im Vorraus für eure Antworten,

AnonymerJP

...zur Frage

Warum mögen mich Leute nicht, weil ich direkt bin?

Bin in einem neuen Betrieb als Umschülerin und werde daher eingelernt. Das sollte man mir auch zugestehen, da die Materie extrem umfangreich ist und man mich quasi sofort als Ersatz für eine langjährige Mitarbeiterin, die zufällig gerade gekündigt hat, eingesetzt hat. Ich tue, was ich kann, um alles gut zu machen, bin fleißig und definitiv nicht blöd, aber teilweise werde ich von Leuten hier behandelt, als sei ich das, weil ich nicht alles sofort kann. Das ist laut einiger Mitarbeiter auch kaum möglich, aber einige erwarten das und reagieren genervt, wenn ich bitte, mir das nochmal zu zeigen.

Habe daher jetzt angefangen zu kontern und direkt zu sagen: "Das muss und kann ich nach 3-4 Wochen noch nicht wissen." - "Habe ich noch nicht gemacht, weil es mir keiner gezeigt hat." - "Schön, das ist aber nicht mein Fehler, da ich das erst einmal gemacht habe und noch nicht perfekt bin."

Ich bin auch direkt zum Chef gegangen, als mich eine Dame aus der Dispo wiederholt sehr frech angepampt hat, ich möge doch bitte mal nachdenken, oder ob mir das Denken nicht so liege. (Zu mir: Habe Berufserfahrung in anderer Branche, spreche 6 Sprachen. Denken kann ich.) Chef sagt, ja, klar, das geht nicht, er kennt sowas hier leider.Genauso bin ich aber willig, zu lernen, stelle Fragen, notiere mir alles. Langsam merke ich, dass mich einige aufgrund meiner direkten Art (ich bin keine 16 mehr, sondern 28) nicht mögen und wohl denken, ich sei arrogant. Andere Azubis sind auch fertig wegen einigen unfreundlichen Leuten, eine 20-jährige weinte sogar, habe ich mitbekommen. Ich aber will mir das nicht bieten lassen.

Sagt mir, warum kommt Direktheit so an, wenn man einfach seine Meinung sagt? Steht mir das nicht zu?

...zur Frage

Das Minderwertigkeitsgefühl ausländerfeindlich behandelt zu werden?

Liebe Community,

ich bin 21 Jahre alt und hier in Deutschland geboren, jedoch habe ich ausländische Wurzeln und in meinem Leben gabs es mehrere Vorfälle, bei denen ich sehr stark diskriminiert wurde.

In meiner Jugend (bis 15 Jahre) hatte ich zu 100% nur ausländische Freunde, wir haben Deutschrap gehört und hatten ein sehr negatives Bild von den deutschen Mitmenschen. Wir dachten und haben uns eingeredet, dass fast alle Deutsche rassistisch seien und uns nicht wollten.

Irgendwann wurde mir klar, dass ich kein gutes Umfeld um mich herum habe. Ich habe meinen Freundeskreis komplett dezimiert und wollte nichts mehr mit den Menschen zu tun haben, welche diese, ich sag mal Ghetto-Gangster-Ausländer-Schiene gefahren sind.

Heute nagen diese Erfahrungen leider immer noch an mir. Auch wenn sich das extrem anhört, wenn ich inmitten von deutschen Freunden, Kollegen oder Kommilitonen bin, habe ich das Gefühl, dass diese mich nicht mögen. Dass ich nicht dazu gehöre, obwohl ich dazu gehören möchte. Selbst bei Menschen die ich nicht kenne, kriege ich das Gefühl, wenn ich unfreundlich behandelt werde.

Dazu kommt noch, dass man in den Medien von meinem Herkunftsland nur negatives hört und auch die politischen Beziehungen mit Deutschland zurzeit nicht die besten sind. Manchmal denke ich daher, die Leute um mich herum denken, ich wäre ihnen feindlich gesonnen.

Ich bin kein soziales Desaster. Ich gehe mit meinen deutschen Freunden in Bars was trinken und wir spielen Karten, wir schauen uns zusammen Filme an oder spielen Multiplayergames miteinander.

Trotzdem sitzt tief in mir dieses eine Gefühl, was mich sehr belastet. Ich weiß nicht, was ich dagegen tun soll, um es loszuwerden.

Was haltet ihr davon? Ich möchte einfach unbedingt eine andere Meinung dazu hören und hoffe auf Ratschläge.

Viele Grüße

...zur Frage

Polizeigewalt - Eigene Schilderung

Guten Tag, heute ist mir mit 4 Freunden etwas sehr komisches passiert. Wir waren heute alle über die Nacht draußen und ein Freund kam auf die Idee ein Auto kurzzuschließen. Dann kam halt Blaulicht und die Polizei. Haben uns erstmal durchsucht und Handschellen angelegt (Festgenommen). Nicht nur das sie extrem unfreundlich zu uns waren haben sie uns sehr unter der Menschenwürde behandelt sprüche wie zbs. "Hast du von dem Clown die Personalien?" , "Haltet eure Fressen / Maul" waren unternderem dabei. Nachdem ich ca. 45 Minuten in dem Streifenwagen saß sind wir zu einem Polizeiabschnitt gefahren dort wurden wir wie Schwerkriminelle an eine Wand gestellt und uns wurde dann vor versammelter Mannschaft gesagt (Gedächtnisprotokoll) Polizist: "Ihr bleibt jetzt hier an der Wand stehen und haltet eure Fressen!" Kumpel von mir: "Mund" Polizist: "Hast du was gesagt ? Wir können das auch gerne draußen klären" Kumpel: "Es heißt Mund und nicht fresse" Daraufhin wurde er an die Wand geschubst (Aufprall mit den Handschellen an die Wand) Anschließend hat er ihn mit rausgezerrt mit einem anderen Polizisten und hat ihm eine Schelle gegeben. Er wurde wieder reingebracht und in die Ecke geführt. Nach etwa 45 Minuten wurden uns die Handschellen abgenommen und bei meinem Kumpel war die Hand richtig abgeschnürt. Naja ich wollte mal fragen ob das denn als Polizeigewalt gilt ? Er hat doch jediglich nur gesagt das wir keine Fressen sondern einen Mund haben. Ich hoffe auf eine Antwort :) Ansonsten einen schönen Tag MFG Vale

...zur Frage

Keiner will was mit mir zu tun haben...... Was tun?

Hi, also ich habe schon praktisch mein Leben lang dieses Problem und zwar das mich keiner leiden kann. Ich bin nicht dick nicht unfreundlich, zwar sehr zurückhaltend aber trotzdem kenne ich zurückhaltende Leute die Freunde haben. Ich sitze den ganzen Tag alleine während andere draußen etwas machen und Spaß haben. Jeder wirft mir was vor, macht mich runter und so, das macht mich extrem traurig, deshalb bin ich wohl so scheu geworden. Ich hatte mal "Freunde", aber das Problem wir waren drei und in kürzester Zeit haben sie sich von mir abgewandt und die beiden sind bff's geblieben und mich haben sie ignoriert und wie Luft behandelt, aber das macht sowieso jeder. Es ist einfach zum heulen, vor 2 Jahren bin ich in meinem Zimmer gesessen und habe geweint. In der ersten wurde ich sogar geprügelt und gemobbt. Jetzt ist es etwas besser, verstehe mich mit 4 Mädchen aus meiner Klasse, das heißt für mich sie reden mich an und ignorieren mich wenigstens nicht. Auch jetzt zu weihnachten oder Neujahr hat mir KEINER was gewünscht oder irgendwas annäherndes, keine SMS gar nichts. Ich bin mir 100 pro sicher die anderen haben sich geschrieben. Wir haben uns sogar am letzten Schultag vor den Ferien was geschenkt, ich hab große Geschenke für jeden gekauft die nicht grade billig waren und ich habe genau ein schampoo gekriegt sonst nichts! Sie haben sich gegenseitig beschenkt aber mir haben die vier nichts außer ein schampoo Geschenk, war echt demütigend. Ich werde immer runtergemacht, ignoriert, gehasst. Ich halte das bald nicht mehr aus! Tut mir leid für diesen langen Roman, ich bräuchte dringend Rat, danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?