Welche Mikrofoncharakteristik um Klavier/Flügel aufzunehmen und wo soll ich es platzieren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

generell werden ein Klavier und ein Flügel unterschiedlich abgenommen, da sie den Ton in andere Richtungen abstrahlen.

Ein Großmembraner ist für ein Klavier aus verschiedenen Gründen nur bedingt eine gute Wahl. Durch die große Membran ist das Rauschen zwar geringer und die Empfindlichkeit generell höher. Aber der Dynamikumfang eher gering.

Das größte Manko sind die sogannanten Partialschwingungen. Sie führen zu einem sehr eingefärbten Klang, der auch noch richtungsabhängig ist.

Generell sollte eine Kugel in einem gut klingenden Raum Vorteile gegenüber der Niere haben. Aber aus praktischen Gründen würde ich zu einer Niere raten. Ich würde sie etwas abseits der Mitte, eher zu den Diskantsaiten plazieren und das Mikrofon so ausrichten, dass es in Richtung der Diskantsaiten zielt.

Generell sollte bei so einer Aufnahme der Deckel bzw. alle anderen Teile so weit wie möglich aufgemacht, bzw. entfernt werden.

Einfacher und verbreiteter sind für ein Piano allerdings Kleinkondensatormikrofone mit Niere.

Was möchtest Du wissen?