Welche Messertypen in D. erlaubt-welche verboten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verbotenene Gegenstände sind Faustmesser, Fallmesser, Springmesser (abgesehen von solchen, bei denen die Klinge seitlich aufspringt und weder länger als 85 mm noch beidseitig geschliffen ist) sowie Butterflymesser (abgesehen von sogenannten 'Trainern' sowie von Mini-Butterflies mit einer Klingenlänge von max. 41 mm und einer Klingenbreite von max. 10 mm). Bei den genannten Messer ist bereits der Besitz eine Straftat.

Seit 2008 ist das Führen von Messer, die als Hieb-und Stoßwaffen eingestuft werden,  von feststellbaren Einhandmessern und von feststehenden Messern, deren Klinge länger als 12 cm ist, verboten. Es gibt Ausnahmen, z.B. wenn man ein berechtigtes Interesse nachweisen kann. Ein Verstoß gegen das Führungsverbot ist eine Ordnungswidrigkeit, Bussgeld bis zu 10.000 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt halt drauf an, was du unter "verboten" verstehst? Führungsverbot oder verboten zum Umgang (verbotener Gegenstand)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?