Welche Messer sind Legal zur Selbstverteidigung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Messer ist die denkbar schlechteste Möglichkeiit zur Selbstverteidigung.

Zum einen nützt dir ohne Nahkampfausbildung ein Messer wenig, das Risiko ist extrem groß, daß dein Gegner dir das Messer abnimmt und dann gegen dich einsetzt.

Zum anderen hast Du mit einem Messer kaum eine Chance, einen Gegner gezielt kampfunfähig zu machen - du kannst nur hoffen, daß Du ihn schwer genug verletzt, um seinen Angriff abzubrechen, aber nicht schwer genug, um ihn zu töten. Im Zweifelsfalle musst DU nämlich vor Gericht beweisen, daß es sich um gerechtfertigte Notwehr handelte.

Und zu guter Letzt dürfen Hieb- und Stoßwaffen, Einhandmesser und Messer mit einer feststehenden Klinge von über 12 cm Länge gemäß WaffG §42a nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. Karambits zählen auch als Waffe und fallen unter dieses Gesetz. Wa also übrig bleibt, sind eher Zahnstocher als Messer - und damit schreckst Du niemanden ab.

Ich empfehle Pfefferspray, das darf man ab 14 Jahren kaufen und auch führen.

LiyKrom 24.03.2016, 11:42

Danke für die Antwort :D und was ist mit Schragringen?

0
clemensw 24.03.2016, 11:50
@LiyKrom

Schlagringe sind verbotene Gegenstände - die darfst Du nicht einmal besitzen, geschweige denn führen!

Das ist dann keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern bereits eine Straftat.

Und "Notwehr" wird dir dann auch kein Richter mehr abnehmen, wenn Du mit so einem Ding rumläufst.

0

In Notwehr ist jede Waffe zur Abwehr eines Angriffs erlaubt. Das hat aber nichts damit zu tun, ob das Messer zu dem Zeitpunkt auch legal geführt oder besessen wurde.

Trägst du z.B. einen Dolch mit dir in der Öffentlichkeit rum und verteidigst dich mit dem Gegen einen Angreifer, wirst du, wenn es Notwehr war, zwar von der Körperverletzung freigesprochen, aber den Verstoß gegen das Waffengesetz wirst du dennoch verantworten müssen, der wird separat behandelt.

Pinzgauer712K 26.03.2016, 11:06

Ich würde mich mal mit dem Deutschen Recht auseinandersetzen, bevor ich hier jemandem schreibe, daß er in Notwehr jede Waffe zur Verteidigung einsetzen darf. Allein mit Deiner Äußerung bewegst Du Dich im strafrechtlich relevanten Bereich!!!

0

Zur Notwehr darfst du alles einsetzen was erforderlich ist.

Wenn du wissen wolltest welche Messer du legal dabei haben darfst:
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Karambit sind Waffen = Besitz ab 18, Führen verboten
Butterfly sind verboten (Straftat!)

gar keine.

aber jedes messer ist harmloser als eine simple stricknadel.

Nimm dir einfach n Küchenmesser mit... ich bezweifel bloß das es bei einer Kontrolle nicht auch als Waffe angesehen wird. Messer ist immerhin Messer.

könnte vllt. n bisschen Komisch rüberkommen mit Messer rumzulaufen, mit der Behauptung "is nur für Selbstverteidigung"

ponyfliege 24.03.2016, 02:49

wenn du strickzeug mithast und kommst in eine kontrolle, fragt nie wer.

0
clemensw 24.03.2016, 11:40

Küchenmesser? Feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12cm dürfen nach WaffG §42a nicht geführt werden.

0

Was möchtest Du wissen?