Welche Messer darf man unter 18 Jahren in der Öffentlichkeit führen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle Messer, die keine Waffen sind oder aufgrund der geltenden Vorgaben des §42a nicht geführt werden dürfen.

Denn alle diese Messer sind erst mal "Werkzeuge"

Verhaftet wirst du wegen so etwas nicht - entweder es ist eine Ordnungswidrigkeit oder ein Straftat.

Das einfachste wäre, die verlinkst das Messer, das du dir kaufen möchtest hier als Frage, dann können einige Experten hier feststellen, ob OK oder nicht!

Und ich bin sicher, nachdem du hier ein wenig herum gelesen hast kannst du selbst erkennen, wer korrekte antworten gibt und wer nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lestigter
04.03.2017, 00:55

Ups - gerade den Link gesehen:

Das Messer dort ist ein einhändig verriegelndes Messer und darf nicht geführt werden.

Also nichts zum damit herumlaufen!

Nur weil jemand "Rescue " oder Rettung", ect. auf das Messer schmiert, ist es noch lange kein "Rettungsmesser".

Rettungsmesser müssen eine bestimmte Klingenform haben, sonst zählen sie nicht als Rettungsmesser - und davon ist dieses Messer meilenweit entfernt!

https://german-knife-shop.com/wp-content/uploads/2016/02/Eickhorn-RT1-TAC-Paratrooper-Knife-820116-002.jpg

Nur diese Form, alle Merkmale müssen erfüllt sein!

0

Messer die in der Öffentlichkeit geführt werden dürfen, dürfen von jedermann geführt werden. Messer die erst ab 18 sind gelten als Waffen und dürfen auch von Volljährigen nicht geführt werden.

Geführt werden dürfen Messer mit feststehender Klinge unter 12cm Klingenlänge, sofern das Messer nicht als Waffe eingestuft ist (z.B. Dolch, Karambit). Heikel wird es wenn das Messer einzelne Waffeneigenschaften aufweist, z.B. Tantoklinge oder schwarze Beschichtung.

Klappmesser sollen dir andere erklären, da blicke ich selbst nicht ganz durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lestigter
03.03.2017, 22:30

Heikel wird es wenn das Messer einzelne Waffeneigenschaften aufweist, z.B. Tantoklinge oder schwarze Beschichtung.

 Und warum sollte ich es dann nicht führen dürfen? - Wo steht, dass das dann so etwa "verboten" ist?

Das "kann" zwar als "Waffenmerkmal" gelten, aber ob das letztendlich eine Waffe ist, entscheidet nach §2 Abs5 WaffG die einzige Stelle, die das darf - das BKA!

Und solange keine Entscheidung von dort vorliegt, ist es das erst mal nicht!

0

Alles, was nicht unter das Waffengesetz fällt.

Das Waffengesetz kannst Du selber googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trumpete
03.03.2017, 21:51

Das Waffengesetz ist für die meisten Laien unverständlich, wie die meisten Gesetze.

0
Kommentar von DrCyanide3
03.03.2017, 23:34

Nur weil etwas im WaffG erwähnt wird, heißt das nicht das es nicht besessen oder geführt werden darf.

0
Kommentar von DrCyanide3
09.03.2017, 11:25

Als Grosskalibersportschütze kenne ich das WaffG bestens und ich weiß auch was ich besitzen und führen darf, allerdings implizierte Deine Antwort dass alles was im WaffG geregelt/erwähnt ist nicht geführt werden darf und das ist nunmal FALSCH!

0

Pittermesser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?