welche Meinung habt ihr zu meiner Frage?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Thema hatten wir in den 1970er Jahren mit der RAF schon einmal und ist eigentlich durch. Wenn eine Gruppe mit erheblicher krimmineller Energie vorgeht, halte ich fast jeden vorstellbaren Anschlag für möglich. Was ist die  Alternative ? Neben jedes Schulkind zwei Polizisten stellen ?

Nach ersten Anschlägen könnten wir hier Verhältnisse wie in Israel bekommen. Das kann aber niemand wirklich wollen. Die aktuelle Polizeipräsens ist angemessen und in Ordnung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das möglich und es wird sogar so sein. Leichter als unter den Vorwand "Flüchtling" kann man garnicht ein Land unterwandern. Der Rest wie Waffen, Sprengstoff ect. ist sehr leicht zu schmuggeln. Aber das ganze wird nicht erst seit den Anschlägen von Paris gemacht.

Was wir als Gegemäßnahmen haben? Nicht viel bis garnichts.

Für sher warscheinlich halte ich das allerdings nicht. Grade Frankreich hat schon Jahrelang Probleme Terrorgewalt ect.

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass Deutschland kein Ziel mit hoher Priorität ist. Schließlich fliegt unsere Luftwaffe keine Bombenangriffe gegen den IS und auch allgemein verhält sich Deutschland recht neutral.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ist möglich, man kann so etwas nie ganz ausschließen. Die Terroristen wollen doch genau diese Angst schüren. Wir sollen uns über solche Fragen Gedanken machen und in Schockstarre geraten. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man deshalb keine Furcht vor Anschlägen haben sollte. Wenn du nicht gerade in einer Großstadt wohnst, bist du relativ sicher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Tausend?Wo sollen die alle herkommen?Ich halte es durchaus für möglich,dass sich einige bereits im Land befinden.Der Vorteil liegt bei ihnen denn sie können jederzeit und überall zuschlagen und den Überraschungseffekt ausnutzen.Bis unser Abwehrmechanismus angelaufen ist kann man nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Nach Deutschland wollen, müssen die sich nicht unter Flüchtlingen verstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Kämpfer sind,

so hat ein kollege vom Gymnahsium  im Rindfunk gehööört,

bei pegida Und afd versteckt - sogar Ohne bart - Als tarnung.

Habe ich vergessen zu sagen,

daß ich German ANGST habe,,,,

Neee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest keine angst oder dergleichen haben sonder das ganze verlustigen:

Wer angst oder bedenken hat vor terror, den hat der terrorismus schon besiegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die uns angreifen würden hätten die es längst gemacht. Die haben keine Eier dazu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab vor Paris auch schon Anschläge. Da hat keiner sowas gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es möglich, dass auch is-kämpfer unter den Asylbewerbern  sind. Gegen einen gut organisierten Anschlag ist "man" machtlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unbekannt7654
16.12.2015, 21:42

hältstz du es dann noch richtig, so viele Menschen ins Land zu lassen?

0

Was möchtest Du wissen?