welche Medikamente steuerlich geltend machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein "Absetzen" von Medikamentenpreise ohne eine chronische Erkrankung ist nicht einfach. Erstmal gehört die Pille nicht dazu, wenn nicht wegen Hormonstörungen medizinisch verschrieben, und zweitens muss die Jahresausgabe für medizinisch sinnvolle Medikamente (je nach Einkommen) 4-6 % des Bruttojahteseinkommen überschreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Trägst du bei Sonderausgaben, Aussergewöhnliche Belastungen  ein. Die Apotheke stellt dir eine Jahresquittung für alle gekauften Medikamnete aus. Diesen Betrag gibts du dort an.

Das FA berechnet aus der Quittung die mögliche Geltbarmachung.

Liegst du mit allen Ausgaben unter den allgemeinen Freibeträgen, hat sich das so oder so erledigt.

Deshalb ist es sinnvoll eine Stammapotheke zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JellyBelly22
27.07.2016, 12:40

So eine Jahresquittung kann man einfach so beantragen? Hätte nicht gewusst, dass sie für jeden Kunden was separat notieren..

0

Grundsätzlich nicht als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen. Ausnahme: Schwangerschaftsverhütung ist aus medizinischen Gründen notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
27.07.2016, 12:22

Schon spannend deine Antwort. Bei mir hat das FA die Medikamente anerkannt und das war keine Pille.

0

Was möchtest Du wissen?