Welche Medikamente sorgen für Leberschäden und Gehirnschäden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hey,

die liste wäre seeehr lang :) also kaum aufzustellen.
hinzu kommt, ob von normaler dosis, überdosis, falsche anwedung usw die rede ist oder auch ob die schäden reversibel oder irreversibel sind. also bleibend oder nicht bleidend.

prinzipiell gehen fast alle medis auf die leber, da die meisten über dieses organ abgebaut werden.
in der regel ist der "schaden" aber geringfügig, falls man überhaupt von schaden sprechen kann. als beispiel: paracetamol kennt jeder und ist ein gefährlicher "leberkiller" bei falscher, längerer und/oder hochdosierter anwendung.

benzodiazepine und opiate können "gehirnschäden" verursachen, wobei das wort wieder nicht ganz zutrifft. das gehirn wird verändert, könnte man eher sagen.
schäden durch benzodiazepine sind immer reversibel, also gehen zurück, wenn man das medi absetzt.

bei opiaten/opioiden bin ich nicht sicher, ob sie schäden verursachen könnnen bei missbräuchlicher anwendung zb,
aber auch hier erfolgt nach absetzen eine vollständige remission.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da muss man sich alle Beipackzettel durchlesen, Leberschäden ziemlich viele! Gehirnschäden nur bei Mütter (babies) in der Schwangerschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im prinzip alle: die leber ist unsere chemiefabrik, alles geht durch die leber und über das blut im ganzen körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fast alle - die menge machts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?