Welche Medikamente helfen wirklich gegen Haarausfall?

10 Antworten

Medikamente gibt es da viele und ich denke man muss für sich
immer das passende finden. Ich habe mich vor einigen Monaten auch Infomiert was es da so gibt und bin dabei auf rocarahair gestoßen. Ich habe mir da ein Coffein Shampoo bestellt und so Kapseln gegen Haarausfall. Bei mir wirken die wunderbar. Vorher habe ich sehr unter meinem Haarausfall leiden müssen. Mir sind sehr viele Haare aus gefallen sodass ich echt schon Angst hatte bald mit einer Glatze rumlaufen zu müssen. Ich wünsche sowas wirklich keinem. Deshalb der Tipp von mir.

Wünsche dir alles gut.

Versuche es mit Schüßlersalzen ,die eins und die elf sind gut zu kombinieren. Die kannst du lange nehmen, mindestens jedoch sechs Wochen. Bei mir hat es wirklich gut geklappt, sichtbar und vor dem Kämmen hab ich keine Angst mehr. Regaine ist bei mir nicht das Richtige gewesen und Priorin auch nicht, mit zink habe ich es auch versucht, ohne Erfolg. Also nimm doch mal die Schüßlertabletten! Viel Erfolg, der allerdings nicht so schnell eintritt.

Ich habe bis heute noch keinen wissenschaftlich fundierten Beweis gefunden der den Namen verdient. Egal welche Einfälle die Pharmaindustrie so hat. Der Wirkungsgrad ist einfach unterirdisch. Und noch keine noch so ernst zu nehmende Studie - Wissenschaft und Studie sind zwei Paar Stiefel - hält einer Überprüfung in einem anderen Staat bisher stand.

Du hast Haarausfall. Und Deine Ernährung? Sie ist verantwortlich für die Qualität der sich regelmäßig erneuernden Zellen. Auch der Zellen die Haare produzieren. Wenn sie Dich interessiert: Habe ich erst vor wenigen Antworten wieder ausgeführt.

Natürlich darfst Du mit Deinem Geld machen Was Du willst. Ist Deines. Du kannst auch zum Arzt gehen. Wenn es genetisch bedingt ist kann er daran keine Änderung herbei zaubern. Du kannst Dir Haare einpflanzen lassen. Wenn Deine Zellen in schlechtem Zustand sind ist diese Methode auch nicht von langer Dauer.

Was möchtest Du wissen?