Welche Medikamente helfen bei Reizblase?

2 Antworten

Ich habe auf der Medizin-Seite http://www.onmeda.de folgende Antwort gefunden:
<Eine Reizblase ist ein funktionelles Problem, welches nicht von alleine einfach weggeht. Sie müssen versuchen die Kontrolle über Ihre Blase wieder zu erlangen. Hierzu gehört einerseits Blasentraining, d.h. Sie versuchen den Urin zurückzuhalten, so dass sich Ihre Blasenkapazität vergrößern kann. Zur Unterstützung kann ein Medikament gegeben werden, das die Sensibilität der Harnblase herabsetzt. Dr. H. Hollberg>
Das Blasentraining kann der Urologe dir erklären. Medikamente kannst du immer noch nehmen, wenn das Training nicht hilft.

Ich habe gute Erfahrung mit Forskolin gemacht, das ist ein pflanzliches Mittel. Es holt Bakterien, die sich gerne in den Zellen verstecken hervor. Dadurch werden alle Bakterien ausgespült und der Reiz geht weg.

Wie lange dauert es, mit das Medikament Spasmolyt abgebaut ist?

Ich habe ein großes Problem: Wegen einer Reizblase habe ich massive Schlafstörungen. Jetzt hat mir der Arzt Spasmolyt verschrieben. Leider ist das ein chemisches Medikament und hab jetzt doch ein bißchen Angst, dass ich, wenn ich einen Autounfall habe, von der Versicherung in Regress genommen werden könnte. Ich muss es vor dem Abendessen (ca. 18.00 Uhr) nehmen. Wenn ich kurz vor 7.00 Uhr morgens ins Auto steige, hat es dann der Körper schon abgebaut? Wäre das Medikament noch nachweisbar?

Der Arzt wollte nur bewusst nichts Pflanzliches geben, da die Reizblase bei mir sehr massiv ausgeprägt ist und ich dadurch so starke Schlafstörungen habe, die zu Konzentrationsstörungen führen.

...zur Frage

Mittelohrentzündung Medikamente?

Hab jetzt eine mittelohrentzündung und wollte fragen ob die medikamente die ich jetzt habe helfen(war nicht beim Hno artzt oder so) Einmal hab ich: ▪Floxal augentropfen früh und abends zur anwendung ▪und dann noch otalgan mehrmals am tag

Reicht das beziehungsweise geht das so wieder weg? Und wie lange dauert das in etwa bis es wieder weg ist?

Bitte schnelle antworten

Lg

...zur Frage

@Mädchen: dringend mal pullern müssen

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch manchmal so Situationen habt, wo ihr ganz superdringend pullern müsst und nirgends könnt. Was macht ihr dann? Was habt ihr für Methoden zum einhalten? Ist es euch auch schon mal passiert, dass ihrs nicht mehr zum Klo geschafft habt und in die Hose pullern musstet (mir ja :( )? Würde mich über ein paar Antworten freuen!

...zur Frage

Überdosis Schlaftabletten: Führt dies zu Schmerzen?

Hat ne Bekannte meiner Sis gemacht...

...zur Frage

Wie lange dauert ein Termin beim Psychiater?

Wie lange dauert ein Termin beim Psychiater wenn man mit einer Überweisung kommt und es dringend ist? Und kann der Arzt beim 1. Gespräch schon Medikamente verschreiben? Wenn man beispielsweise sagt man ritzt sich aus Stress und brauch Beruhigungsmittel? Bei mir ist es so, habe meinem Partner versprochen mich nicht mehr selbstzuverletzen. Ich mache mein Kopf aber komplett kaputt und weine dann so doll das ich Erbrechen muss.

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung...ein paar Fragen?

Hallo Leute, da es mir seit dem Wochenende entsprechend schlecht ging, war ich gestern beim Arzt, wo eine Magenschleimhautentzündung festgestellt wurde. Nun hab ich entsprechende Medikamente bekommen, aber in der Hektik (Arzt kennt mich seit klein auf und hat mich kurz ohne Termin trotz vollem Wartezimmer dazwischengeschoben) und dadurch, dass ich auch nicht ganz bei der Sache war, habe ich eine wichtige Sache vergessen:

WIE LANG DAUERT DAS GANZE? Das Problem ist, man könnte ja jetzt sagen "frag den Arzt", aber mein Arzt ist leider heute morgen in Urlaub geflogen. Und bei den Medikamenten steht was dabei von 10 Tagen bis hin zu mehreren Wochen bei schwerern (chronischen?) Fällen. Nun ist es bei mir aber nicht chronisch, sondern einfach eine, die ich mir wohl durch schlechtes Essen eingehandelt hab. Die Medikamente haben soweit auch schon recht gut angeschlagen. Also wie lang dauert so eine Magenschleimhautentzündung und wie lang muss ich die Medikamente nehmen?

Meine nächste Frage: wenn ich mich etwas wohler fühle, wie sieht das aus mit Sport? Darf ich dann eigentlich Sport machen oder nicht? Also beispielsweise joggen? Oder ist zuviel körperliche Anspannung bei einer Magenschleimhautentzündung eher schädlich?

Danke schon mal für die Antworten. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?