Welche Medikamente bekommen Geisteskranke Menschen denen man nicht mehr helfen kann?

8 Antworten

Neuroleptika werden sehr oft zur Ruhigstellung verwendet, z.B. Risperidon. Schlage beides mal bei Wikipedia nach, um mehr darüber zu erfahren.

Ich denke nicht, dass pauschal "nicht heilbare" Patienten einfach "nur ruhiggestellt" werden. Umgekehrt ist es eher so, dass aggressive, stark unruhige oder manische Patienten oft einer Ruhigstellung bedürfen, sowohl zu ihrem Schutz als auch dem der Therapeuten. 

Wenn Patienten sehr stark agitiert, beunruhigt, ängstlich, manisch, oder gar aggressiv sind, dann muss man ja eingreifen und sie erst einmal ruhigstellen.

Das ist unterschiedlich. Ich denke Benzodiazepine, aber auch atypische Antipsychotika (Neuroleptika).

  • Benzodiazepine wie Diazepam sind sehr angenehm für die Betroffenen, machen aber leider abhängig. Dafür sind nahezu keine körperlichen Nebenwirkung vorhanden.
  • Antipsychotika wie Zyprexa sind nicht ganz so angenehm und können bsp. Demenz und Parkinson verstärken, Bewegungsabläufe sind schwieriger. Nicht immer, aber es kann vorkommen.

Gruß Chillersun

Sollten Personen derart erkrankt sein, dass sie sediert werden müssen, ist die Wahl der Medikamente sehr schwierig da fast alle Medikamente eine Medikamentenabhängigkeit hervorrufen. Üblich ist die Verabreichung z.B. von Tavor mit einem hohen Abhängigkeitsrisiko.

Ab welchem Alter bekommt man Cannabis gegen ADHS?

Ab welchem Alter bekommt man Cannabis zur Behandlung von ADHS?

Gibt es da ein Mindestalter oder wird ADHS egal wie Alt man ist mit Cannabis Behandelt? (Das ca.500 Menschen in Deutschland Cannabis gegen Krankheiten bekommen weiß ich aber das soll sich ja 2016 ändern)

Und sagt bitte nicht sowas wie: "Cannabis hilft nicht gegen ADHS, Ritalin ist das Medikament gegen ADHS" Ich habe selber Medikamente gegen ADHS bekommen (ich habe ADHS) mit dem wirkstoff Methylphenidat bekommen (der Wirkstoff ist auch in Ritalin drinn) und ich hatte Kopfschmerzen und Depressionen wegen dem zeug. Außerdem fanden Wissenschaftler heraus dass Cannabis deutlich ungefährlicher ist als Ritalin. 

...zur Frage

Ist der gelegentliche Kosum von Drogen ok?

Manche Menschen trinken jeden Tag oder jedes Wochenende große Mengen Alkohol oder nehmen verschreibungspflichtige Medikamente ein.Angenommen,jemand geht einmal im Monat(und WIRKLICH nur einmal im Monat)Party machen und konsumiert z.B.Speed,Ecstasy,Kokain.Wär das nicht weniger schädlich als der Dauerkonsum von Alkohol?(Bitte jetzt mal die Suchtgefahr dieser Drogen übersehen und die Frage objektiv betrachten)Wäre der gelegentliche Drogenkonsum weniger schädlich als der regelmäßige Alkoholkonsum?

...zur Frage

Welche Drogen nimmt der Junge aus meiner Klasse?

Ich bin auf'm Gymnasium und ich muss gerade eine scheiternde Existenz mit ansehen.,..Er hat schon lange gekifft und hats immer so gerade durch die Schule geschafft aber in letzter Zeit kommt er fast gar nicht in die Schule...

Und wenn er mal in die Schule kommt isser immer so extrem ruhig und völlig abwesend(Klingt zwar nach Cannabis isses aber nicht)...Paar leute haben ihn mal drauf angesprochen und er faselte irgendwas von Hustensaft oder so...Mit welcher Droge kann man dies in Verbindung setzen ???

Von der Schule wird er dieses Jahr noch geschmissen der Arme !

...zur Frage

Ab wann sind Drogen gefährlich?

Also neben chemischen und verbotenen Drogen auch Alkohol, Medikamente und vielleicht auch Zigaretten. (Für sehr suchtgefährdete Menschen auch z.b. Einkaufen)

Was denkt ihr trifft am meisten zu?

...zur Frage

Was tun wenn man nicht schlafen kann Leute?

Hallo Leute es ist gerade 0:30 Uhr in der Nacht und ich kriege kein Auge zu nun frage ich mich was ich dagegen tun kann um besser zu schlafen bzw um einzuschlafen momentan habe ich auch so ein bisschen Angst irgendwie wenn z.b. einen Schlaganfall zu bekommen dennoch versuche ich einzuschlafen und mich zu beruhigen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?