Welche Mausefalle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

ich kenne das Problem. Denke auch, dass 2 km reichen müssten. Aber falls das mit dem Lebenfang nicht klappt werdet ihr wohl oder übel auf normale Fallen umsteigen müssen.

Vergiften find ich persönlich ganz schrecklich - die armen Tiere leiden vor sich hin bis sie dann endlich mal versterben! Dann lieber ein Schlag und weg. Ich hab super Erfahrungen gemacht mit den eisernen Mausefallen von diesem Shop:

http://www.tierfalle.de/shop/Nagerfallen/Mausefalle/

Die gibts als 6er und als 24er Packung. Kann ich nur empfehlen - auch wenns echt kein schönes Thema ist...

Katze geht nicht, weil wir 1. einen Hund haben und 2. an der Straße wohnen und die Katze sicher schnell Mus ist. Unsere Nachbarn haben aber Katzen. Wir bringen die 2km weg, ist das zu wenig? nicht das wir jeden Tag die selben Mäuse fangen :-)

lebendfallen sind gut und würde schon denken das die überleben und wie wers mit einer katze die gerne jagt. dann ist das problem gans schnell gelößt aber wenn das nicht geht dann würde ich die Mäuse weiter weg bringen also so etwa habe stunde entvernt oder einfach irgendwo anders einsideln :D

Denk mal nicht so kompliziert. Schaff Dir ein oder zwei Katzen an. Die kriegen die Sache ziemlich gut in den Griff.

Unter www.rattenfrei.com kannst du dich informieren. Mir gefallen die elektronischen Fallen gut-sauber, effektiv und Giftfrei!!

Katzen einstellen!

Was möchtest Du wissen?