Welche Matratzen sind besser Federkern Kaltschaum oder Tempurmatratzen?

5 Antworten

Sag was die Matratze soll bzw. welches Problem du hast und ich kann dir sagen welche Art von  Matratze du brauchst. Fast immer macht nur eine Auflage mit Memory Schaum Sinn. Also der Kaltschaum gedeckt mit Memory  und passender Lattenrost. Alles auf die Grösse und das Gewicht des Schläfers abgestimmt.

Matratze und Lattenrost müssen eine Schulterzonenabsenkung haben. Als Grundsatz gilt, je leichter der Schläfer umso weicher die Matratze. Leichtgewichte brauchen keine Mittelzonenverstärkung, Schwergewichte aber schon. Die Latten sollten bis nach aussen beweglich sein ohne durch ihre Bewegung am Rahmen anzustossen. 

 Beratung in einem Ergonomie Fachgeschäft lohnt sich.

Die auf der du liegen kannst ohne Rückenschmerzen zu bekommen ist die Beste. 

Federkern können prinzipiell am besten den Schweiß ableiten, Kaltschaum am schlechtesten. Aber es sollte schon eine Taschenfedernkernmatratze sein. Gut ist auch ein Reisstrohfuton, aber dann doch schon mit Lattenrost für unter sonst ist dass doch etwas zu hart. 

Wenn es eine eindeutig bessere gäbe, wären die anderen längst vom Markt ;-)

Mußt halt probeliegen, was Dir am besten gefällt und bekommt, denn jede Matratzenart hat Vor - und Nachteile

ich finde doppelte tonnentaschenfedern mit kaltschaumeinlagen am besten

da ist noch ne dünne schicht schaum über den federn

Was möchtest Du wissen?