Welche Matratze wäre die beste?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die besten Matratzen

Schaumstoff, Latex oder Federkern: Das bleibt eine Frage des Geschmacks. Schaumstoffmatratzen sind oft besonders günstig. Beispiel: Die Sultan Fängebo von Ikea. Preis in der Standardgröße 90x200 Zentimeter: nur 100 Euro. Testurteil: befriedigend, Note 2,6 und damit knapp am „gut“ vorbei. Einziger Schwachpunkt der Ikea-Matratze: ihr Bezug ist nicht waschbar. Alternative: die Schlaraffia Isotherm für rund 300 Euro. Taschenfederkern- und Latexmatratzen gelten als besonders punktelastisch. Das ist wichtig, wenn zwei Personen auf einer großen Matratze schlafen. Die beste Taschenfederkernmatratze kommt von Hukla und heißt Bodywell-W. Preis: etwa 700 Euro. Für 550 Euro gibts die gute Latexmatratze Fey&Co Belmonte. test.de hat alle noch erhältlichen Matratzen aus vier Tests von 2003 bis 2005 zusammengestellt. Der Testkompass zeigt die besten Modelle.

http://www.test.de/themen/haus-garten/test/Matratzen-Hier-liegen-Sie-richtig-1288645-1290766/

futureworld 18.12.2011, 09:57

vielen Dank. Ich habe ne Kaltschaummatratze (400 €) - anfangs war alles okay, nun ist sie durchgelegen (nach nur 1,5 Jahren) und ich wache jeden Morgen mit unerträglichen Schmerzen auf

0

grundsätzlich kommt es auch auf die unterfederung an! eine matratze ist nur so gut wie der rahmen darunter! das high-end produkt hier liegt ganz klar bei der unterpunktfederung wie sie die firma lattoflex herstellt! einzelne auflagepunkte lassen genau da wo es sein muss den körper einsinken wo es sinn macht. bei seitenschläfern muss die schulter und das becken eben etwas tiefer einsacken können ohne dass die wirbelsäule dazwischen mit einsinkt und somit gebogen liegen würde! die wirbelsäule sollte in seitenlage gerade sein und in rückenlage in der natürlich gekrümmten form mit lordose und kyphose angepasst liegen! bei einer zu weichen und aber auch zu harten matratze würde dies nicht klappen! es kommt also auf mehrere faktoren an: gewicht härtegrad der matratze...evtl mit speziellen körperzonen, genau dort wo der körper einsinken soll. billig matratzen haben ein geringere druckelastizität und das material ermüdet sehr schnell.....ergo man liegt wieder durch. man sollte sich einfach mal über den zeitraum von ca 7-10 jahren eine hochwertige in der anschaffung "teurere" matratze und rahmen durchrechnen! denn dann ist es auf monat nur ein ganz kleiner betrag, aber man schläft wesentlich besser und auch viele bekannte beschwerden wie rückenschmerzen nackenbeschwerden, kopfweh.....eingeschlafene arme.....etc können somit verschwinden...gar nicht erst eintreten. kein discounter oder ein schnapp-werbeangebot kann ein produkt auf viele jahre sein. ein hochwertiges produkt wie klimacell kaltschaumkern, welches extrem atmungsaktiv ist und aufwendig mit angepassten körperzonen verarbeitet ist, kann man nicht zum kampfpreis erwarten. latex oder ähnliche materialien sind gewöhnungsbedürftig! es passt sich nach gewisser zeit nur noch langsam an die körperform und der wärme an. da man sich jedoch öfters mal dreht bewegt.....muss sich das material erst immer wieder anpassen. man liegt nicht sofort angenehm in dem material. ich kann jedem nur empfehlen etwas mehr dafür....denn es geht um die eigene gesundheit zu investieren! wir geben doch auch für fitness und gute ernährung viel geld aus....der schlaf gehört definitiv dazu! wer nicht ausgeschlafen ist, kann am tag keine leistung zeigen! freundliche grüße eure michael, masseur nachtrag wegen der äußerung matratze kostete 400€ .....für die guten materialien muss man ab 600 einrechnen.......die medium von lattoflex liegt bei 785€.....dafür gibt es auch 10 jahre garantie!

Die beste Matratze (für jeden) gibt es nicht. Die Anforderungen an die Schlafunterlage sind sehr individuell. Auf Testergebnisse sollte man sich nicht verlassen. Stiftung Warentest fühlt sich ja auch nicht verantwortlich, wenn die gut getestete Matratze dann doch nicht den gewünschten Liegekomfort bringt. Individuelle Beratung unter Berücksichtigung des Körperbaus, Druckempfindlichkeit, Schlaflage, vorhandener Krankheitsbilder, Schwitzneigung etc. und die Liegeprobe sind ein guter Schritt zur passenden Matratze. Wenn die Matratze nach 1,5 Jahren durchgelegen sein sollte, sollten Sie dieses beim Händler reklamieren.

ich persönlich fahre im Moment mit einer Kaltschaummatratze sehr gut. habe die damals hier gekauft: http://www.hitmeister.de/matratzen/. Muss aber nichts heißen, jeder Mensch ist anders, hängt ja alles von deinem Körperbau (Länge, Gewicht etc) ab. Am besten lässt du dich individuell beraten und liegst Probe. Meine Erfahrungen haben jedenfalls gezeigt, dass gute Matratzen echt nicht teuer sein müssen und man beim Kauf einer teuren Matratze durchaus Geld versenken kann. Also, mach dich schlau und ließ Testberichte etc.

Ganz nach Gewicht - musst du mal schauen, ob du Härtegrad 2 oder 3 nimmst - sollte es eine 7-Zonen Kaltschaummatratze (natürlich am besten wenn sie von Öko- oder Warentest gut getestet wurde) sein. Taschentonnen oder reine Federn (Metall) ist nicht gut für den Schlafkomfort

Wir haben uns Kaltschaummatratzen gekauft. Die passen sich so an,das man immer optimal liegt. Außerdem sind sie leicht,was beim Bettenbeziehen von Vorteil ist.

lasse dich im geschäft beraten da gibt es viele sogar nach gewicht

Seeteufel 18.12.2011, 13:01

Allerdings nicht das Gewicht der Matratzen.

0

vlt ist die matraze zu weich. gesund sind mittelharte bis harte. ich würds mal mit ner mittelharten probieren

Was möchtest Du wissen?