Welche Mathematik (& Physik) ist schwieriger und vielleicht vom Niveau her höher?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naturwissenschaftliche und die für Ingenieure sind fast das gleiche. Ich habe die Naturwissenschaftliche und ein guter Freund die für Ingenieure im Studium. Nehmen sich nicht viel. In der Naturwissenschaft muss man mehr Beweisen. Das ist sehr umständlich und Zeitaufwendig. Die Ingenieure haben eher die praktische Mathematik und die Wissenschaftler die theoretische (für die Physik)

Ich behaupte mal die für Naturwissenschaften ist zeitaufwendiger und schwieriger. Sind aber fast die gleichen Themengebiete, also nehmen sie sich nicht viel.

Informatiker haben noch das "leichteste" (relativ). Das was ich von den Informatikern sehe ist fast mit Gymnasialwissen zu schaffen. Wenig Anwendungen und keine Beweise

Danke! So habe ich es auch fast vermutet. :)

0

Ich würde mal behaupten, dass es dort keine Unterschiede zwischen Ingenieuren und Naturwissenschaftlern gibt. Sie nutzen beide die gleiche Methodik und die gleiche Mathematik. Ich sehe auch keine Trennung zwischen den Fachgebieten. Die Informatik hat andere Gesichtspunkte, da dort, wo sie an die Nachrichtentechnik anstößt, verwischen sich auch da die Unterschiede.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – ca. 40 Jahre Arbeit als Leiter eines Applikationslabors

Auf all diesen Gebieten wirst du den denkbar höchsten Schwierigkeiten begegnen, wenn du eine Spitzenkraft werden willst. Du solltest dich nicht nach befürchteten Grenzen deiner Fähigkeiten richten, sondern nach deinen Interessen. Die meisten Menschen schaffen mehr, als sie sich zutrauen. Ob du etwas schaffst oder nicht, lass jene entscheiden, die dich prüfen.

Mathe ist absolut keine Fähigkeit von mir! Ich richte mich wie du sagtest, nach Interessen. Es interessiert mich aber nur, könnte das (leider) niemals studieren bzw. schaffen.

0

Die Themengebiete sind ähnlich.

Bei Ingenieurmathematik wirst du mehr "Anwendungen" finden, bei anderen Mathe-Vorlesungen (z.B. Mathe Bachelor) dagegen überwiegend Beweise.

Ich habe schon Veranstaltungen beider Bereiche gehört. Meine Meinung: Ingenieurmathematik ist anwendungsbezogener und aufgrund der wenigen Beweise leichter, es macht (mir) mehr Spaß. Nat.wiss. Mathe ist nichts für mich -- Beweise, Beweise, Beweise.

Die für theoretische Physik, partielle Differentialgleichungen sind der Albtraum eines jeden Menschen.

Kann sein, aber hat meine Frage nicht beantwortet. ;)

0
@grandpied

Diese Frage kann man nicht konkret beantworten, jeder fasst die einzelnen Teilgebiete der Mathematik als unterschiedlich schwer auf. Meiner Meinung nach ist Molekularbiologie(hat eher wenig mit Physik zu tun) am schwersten. Wenn aber jemand ein Problem mit Logik hat, ist Informatik für ihn schwerer.

1
@rustycooley

Ich glaube wenn man generell ein Problem mit logischem Denken hat, dann sollte man sich von allen 3 Richtungen abwenden. Danke

0

Auch Ingenieure benötigen partielle Differentialgleichungen um Zusammenhänge zu beschreiben. Und so schlimm sind sie auch wieder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?