Welche Maßnamen ergreift der Staat für den Umweltschutz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

All zuviel unternimmt der Staat ja nun wirklich nicht. Noch immer wird die regenerative Energie nicht so ausgebaut, wie es eigentlich wünschenswert wäre. Nicht mal ein Verbot der Glyphosate kriegt er hin. AKWs sind noch immer im Einsatz, die anrüchigen Kohlekraftwerke laufen weiterhin auf Hochtouren, das allgemein verpflichtende 3-Liter Auto läßt auf sich warten usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu deinen fragen:

  1. der staat tut leider genau das falsche. statt erdgas als treibstoff für autos weiter zu forciren, bis die elektrotechnik wirklich übernimmt, wurden die erdgasautos schön verdrängt...
  2. da gibt es eine reihe von gesetzen, die dem umweltschutz dienen. die frage ist nur, ob sie auch wirklich ihr ziel erreichen. nichts gegen die lieben vögelchen oder so. aber wenn gesezlich verhindert wird, dass windenergieanlagen die kohlekraftwerke verdrängen, dann läuft doch irhgendwas schief.
  3. das zukleistern, schöner historischer gebäude mit hässlichem, brennbaren, umweltschädlichen polystyrolhartschaum wird gefördert, mit dem vermeindlichen ziel, heizenergie einzusparen. klappt aber nicht immer. statt dessen schimmeln den bürgern die Buden umterm Hintern.
  4. nichts, oder eigendlich genau das falsche. es wird, oder wurde gefördert, dass Bauern sich die scheunen mit solarpanelen zupflastern, um mittags, wenn garnicht so viel strom gebaucht wird genug zu erzeugen, um ihn ins ausland verschenken zu können...  nach dem man dann gemerkt hat, dass das ein drauflegmodell ist, hat man den erzeugten strom angefangen zu besteuern, statt mal speicherkapazitäten zu schaffen... aber davon hätte der bürger ja was...
  5. lg, Anna
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eccojohn
04.06.2016, 23:16

Hättest du jetzt noch erwähnt, das unsere liebe und fürsorgende merkelsche Politik die Atom-Folgekosten mal eben so vom Versuracher auf den Steuerzahler umschichten möchte, wären es volle 100 Punkte - so leider nur   99,9%

0

Kurz-Antwort:

für den Umwelt - S C H U T Z   - genau das Falsche, siehe Expertenantwort.

Für den Umwelt - S C H M U T Z - da macht man alles RICHTIG - den vielen Lobbyisten werden die Geschenke nur so um die Ohren gehauen, das es klingelt. Dem Bürger wird´s dann als so ein Wirtschaftsförderungsprogramm verkauft, das tausende von Arbeitsplätzen sichert - und der deutsche Michel fällt immer noch drauf rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eccojohn
04.06.2016, 23:27

Kleine Denksport-Aufgabe / Denkanstöße:

Abgasuntersuchung ist Lug und Betrug ( Medien vor wenigen Tagen)

Atomfolgekosten der Verursacher dem Steuerzahler aufbrummen?

KFZ Steuer, Sprit-Steuer, Maut, jetzt auch noch für PKW geplant ? Deutschlands Straßen müßte massiv mit Gold ausgelegt sein, wenn alles an Kohle korrekt dafür ausgegeben worden wäre !

Weiter Beispiele gibt´s zu Hauf im Netz !!

0

Hallo,

solche Maßnahmen wären zum Beispiel die Errichtung von Umweltzonen, in Bezug auf die Umweltplaketten bei Autos, oder das Fördern von öffentlichen Verkehrsmitteln.

Grüße, Julius

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eccojohn
04.06.2016, 23:13

Jawohl - mit Vollgas und Plakette in die Steinzeit - aber den ÖPB fördern - den sollte man mancherorts lieber verbieten !!

0

Was möchtest Du wissen?