Welche Maßnahmen zum Klimaschutz findet ihr gut?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

4. 23%
6. 23%
1. 15%
7/9 (man kann nur 7 Antwortmöglichkeiten auswählen) 15%
2. 8%
3. 8%
5. 8%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein wichtiger Punkt fehlt. Die Reduzierung oder Einstellung des Fleischverzehrs. Dieser gehört zu den wesentlichen Verursachern von Treibhausgasen:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/klimawandel-fleischkonzerne-co-emissionen-1.4058225  

Veganer sparen jährlich im Schnitt zwei Tonnen Treibhausgase:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/veganer-sparen-jaehrlich-zwei-tonnen-treibhausgase-a-1264577.html

Zudem importiert Deutschland auch Tierfutter für Nutztiere aus Ländern wie Brasilien. Dort wird zur Schaffung der Ackerflächen der Regenwald brandgerodet:

https://www.abenteuer-regenwald.de/bedrohungen/fleisch

https://www.transgen.de/lebensmittel/2622.futter-soja-ohne-gentechnik.html

Hinzu kommt der hohe Ressourcenverbrauch. Ein Nutztier muss im Schnitt erst einmal sieben Kalorien pflanzlicher Nahrung fressen, um selbst eine Kalorie tierischer Nahrung zu produzieren. Verfüttert wird hauptsächlich Kraftfutter aus Mais, Soja, Weizen und Raps. Rund 60 % der Äcker in Deutschland werden für den Anbau von Tierfutter verwendet, schreibt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft.

https://www.landwirtschaft.de/landwirtschaft-verstehen/wie-arbeiten-foerster-und-pflanzenbauer/was-waechst-auf-deutschlands-feldern/

Auf einem Großteil dieser Ackerflächen ließe sich auch Nahrung direkt für den Menschen anbauen. Das ist eine größere Lebensmittelverschwendung als alles was in Supermärkten, Restaurants und Privathaushalten zusammen weggeworfen wird.

https://www.weltagrarbericht.de/themen-des-weltagrarberichts/fleisch-und-futtermittel.html

"Auf der Fläche, die man für vier Gramm Rindfleisch benötigt, könnte man 100 Gramm pflanzliche Nahrung mit vergleichbarem Eiweiß- und Kaloriengehalt erzeugen. Die Differenz von 96 Gramm betrachten die Forscher als Verlust durch die Ernährungsweise. Bei Schweinefleisch beträgt dieser Verlust 90 Prozent, bei Milchprodukten 75 Prozent, bei Hühnerfleisch 50 Prozent und bei Eiern 40 Prozent."

https://www.welt.de/wissenschaft/article174932174/Mit-veganer-Ernaehrung-bekaeme-man-viel-mehr-Menschen-satt.html

Stimmt. Aber ich wollte nur eine liste mit weniger schwierigeren Maßnahmen aufzählen, aber du hast da zu 100% recht (:

1
@nightjet62

Ist doch nicht schwierig. Ich esse schon lang kein Fleisch von Warmblütern mehr.....

0

Ich check‘s grad nicht. Was soll diese Frage, wenn du offensichtlich schon die Antwort hast, dass 8 sinnlos ist? Btw ist die 8 auch falsch. Wenn man viel Sport treibt, dann soll das Hungergefühl nachlassen, also ist es kontraproduktiv, was du da schreibst. Kannst du mal nachschauen.

Eigentlich sind alle Maßnahmen gut und nicht sinnlos. Wenn du die 8 in viel Sport treiben ->weniger Hunger umänderst, dann ist das auch sinnvoll, da 1. du deinem Körper was Gutes tust und 2. du durch Sport vielleicht mehr Lust und Kraft hast, einfach mal zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur Schule zu laufen oder mit dem Fahrrad zu fahren —> ergo auch gut für die Umwelt.

Die Folgen all dieser Maßnahmen sehen wir gerade durch das Corona Virus,.

Gaaanz toll .

Also meine Antwort: für mich ist keine Maßnahme gut, sondern für unser aller persönliches Wohlbefinden nur schlecht....

Übertrieben? Nein, gefährlich und Existenz bedrohend! Ich weiß, was jetzt kommt "genau wenn wir das nicht tun, ist unsere Existenz bedroht "

Ansichtssache.

Alle Maßnahmen außer 8. Und 9. Darauf achtet meine Familie. Fliegen auch nicht in den Urlaub. In den Winterurlaub sind wir mit dem Zug und Bus gefahren.

Alle Maßnahmen außer 8 sind dazu geeignet, sie einzuschränken für den Klimaschutz.

Was möchtest Du wissen?