Welche Masse wird bei der Berechnung der Gewichtskraft genommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

F = ɣ · m · M / r²

F   …  Gravitationskraft (Gewichtskraft)

ɣ   …  Gravitationskonstante

m   … Masse des Satelliten

M   … Masse des Zentralkörpers

r   … Radius der Kreisbahn

Gruß, H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
11.11.2016, 19:20

Aber Gravitationskraft und Gewichtskraft sind doch zwei unterschiedliche Kräfte? Das eine wird mit Fg = m*g berechnet und das andere, also die Gravitationskraft, mit der Gleichung, die Sie hier präsentiert haben.

0

m ist das gewicht der Sonde
g ist die mondbeschleunigung 1,62m/s2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
11.11.2016, 19:22

Die Sonde wiegt 201 kg, also ist die Gewichtskraft, die auf die Sonde wirkt, F = 201 kg * 1,62 m/s^2? 

0
Kommentar von Halswirbelstrom
11.11.2016, 19:44

"m" ist das Formelzeichen für die Masse. Die Masse ist aber keine Kraft, sondern die Grundeigenschaft eines Körpers, die die Trägheit und die Schwere des Körpers beschreibt.

Gruß, H.

1

Was möchtest Du wissen?