Welche Marke ist die beste Compoundbogenmarke?

1 Antwort

Hallo AraxMC,

in deinem Verein sind sicher keine Compoundschützen, sonst würdest du diese Frage hier nicht stellen. Der Compound ist technisch ein sehr komplizierter Bogen. Ohne Hilfe eines erfahrenen Compoundschützen ist er für dich, vor allem in deinem Alter, eigentlich nicht geeignet. Mal kurz einen Compound zu schießen ist eine Sache, künftig bei einem eigenen Compound für alle Einstellungen selbst verantwortlich zu sein, das ist was ganz anderes.

Du suchst die "beste Marke" die dann "nicht die Welt" kosten soll. Das gibt es schon mal nicht. Ich rate dir, einen Händler in deiner Nähe zu suchen und vor Ort sich zu informieren und Probe zu schießen. Auch Compound-Bögen gibt es zur Miete. Diese sind recht gute Einsteigerbögen, die selbst mit Begleitung eines Trainers lange Zeit für dich reichen würden. Angenommen, man würde so einen kaufen, kosten die ab ca. 350,- bis 400,-€.

Eines billigen Compound zwischen 100,- bis 200,-€ über das Internet zu kaufen? Geht auch, die taugen aber nichts. Du solltest dir das auf jeden Fall zweimal überlegen, gutes Geld ist schnell verbrannt.

Ich habe hier mal einen Link zu einer fachlich sehr guten Compound-Seite. Auf der rechten Seite findest du viele Links, wo du vieles erfahren kannst. Anschließend wirst du wissen, wo meine Bedenken herkommen.

http://compoundbogensport.de/funktionsweise-compoundbogen/

Danke für Ihre Antwort. Ich weiß natürlich was ein Compoundbogen ist aber eine gute Marke so 700€ und aufwärts? Wüssten Sie sowas?

0
@AraxMC

Bekannte Marken sind sicher Hoyt und PSE. Ich finde es aber grundlegend falsch, danach zu gehen. Ganz entscheident ist es vielmehr, einen Fachhändler(!) aufzusuchen und mit diesem die eigenen Vorstellungen und den Einsatzzweck zu besprechen. Und ich meine keinen reinen Onlineversand! Der kann für Zubehör dann später kommen.

Wenn dann noch in dieser Preisklasse gesucht wird, kann man Ausschuß sicherlich ausschließen. Der erste Compound sollte tatsächlich ein Leihbogen sein, da kann ich nicht von abweichen. Dabei ist es egal, ob man schon länger Bogen schießt oder nicht. Ohne Compounderfahrung ist man auf diesem Gebiet halt Anfänger, ist eben so.

Eine Mietphase ist da meist 3 Monate. Nach 1 oder 2x mieten weiß man dann schon etwas mehr für einen richtigen Kauf. Natürlich entscheidet jeder selbst, wie sicher oder leichtsinnig er sein Geld einsetzt.

0

Was möchtest Du wissen?