Welche Marke Fahhrad ist gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man(n), kauft keine Fahrrad-Marke. Man kauft was am besten passt.

Und wenn man davon nicht so viel Ahnung hat, geht man in ein Fachgeschäft und lässt sich dort beraten.

Jedenfalls habe ich das so gemacht, denn wenn man tausende Kilometer im Jahr fährt, dann ist es sehr wichtig, dass alles stimmt.

Bei jedem Menschen sind die Proportionen, Rumpf, Arme, Beine..., unterschiedlich. Da kann man nicht nur einfach die "richtige Größe" aus einer Tabelle entnehmen.

Cube, ghost, stevens, bulls, viel mehr fällt mir nicht ein. Wobei es sehr auf den einsatzzweck ankommt und wie viel man ausgeben kann oder will. Die Bauteile wie Bremse, Schaltung,... sind wichtiger als die Marke...

Ich hatte mal ein Winora - das war recht gut. Der Händler hatte damals meine Beinlänge gemessen und ein Fahrrad mit der richtigen Rahmenhöhe bestellt.

boah, der händler hatte ja krasse ninjatricks drauf

0
@Haekelmeister

Das war vor über 30 Jahren - und damals war es mit einer Körpergröße von über 1,90 nicht gerade leicht ein passendes Fahrrad zu finden.

0

Das kommt ganz darauf an was du machen willst und wieviel zu ausgeben willst. Pauschal zu sagem was gut und schlecht ist, geht leider nicht.

ein günstiges meinte ich 

0
@Henrikkk

Hättest Du das in Deinem Zusatztext erwähnt, hätte ich Dir nicht die beste Antwort geben brauchen.

Dennoch viel Spaß beim Radeln.

0

bei fahrrädern kommt es vor allem auf die komponenten an

wenn du jetzt kein totales billigrad kaufst, kochen die bei alurahmen alle mit wasser, es kommt dann auf die teile an

bei baumarkt, real, aldi und co rädern, ist aber auch der rahmen noch schaiße

es kommt aber auch auf dein geld an, für 500€ bekommst du zb nicht viel, bei keiner marke

radon bikes haben meist das beste preis-leistungsverhältnis

Was möchtest Du wissen?