welche LKs sollte ich wählen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also mit Mathe und Physik machst Du als Leistungskurs mit Sicherheit nichts verkehrt, wenn Du später mal Pilotin werden möchtest. Wenn Du da eine gewisse Grundlage beider Fächer mit in den Test nimmst, hast du zumindest in diesem Bereich schon mal eine gute Grundlage. Es wird zwar nicht zwingend Leistungskurs beim Einstellugstest verlangt, eine solide Grundlage in Mathe und Physik macht es Dir aber schon leichter.

Biologie hilft Dir higegen nicht wirklich weiter. Du solltest Dir halt auch überlegen, was Du machen möchtest, wenn es mit der Pilotenausbildung nichts wird. Möchtest Du dann beruflich in eine Richtung gehen, wo Du Physik brauchst (evtl. Studium etc.)? In diese Richtung solltest Du Deine Entscheidung treffen.

Lks sind natürlich arbeitsintensiver als die grundkurse. wenn du pilotin werden willst wäre sicher englisch auch nicht verkehrt. schwer oder nicht schwer hängt vom talent udn wissensstand ab und vom fleiß. man kann sowas nicht generell beantworten. manche finden physik extrem schwer, andere hingegen geschichte....... ich würde die LKs wählen in den fächern wo du am meisten spaß hast und du auch die besten noten hast. du wirst doppelt soviele wochenstunden in diesen fächern haben als in den GKs.

Es ist einfach so das ich in physik im Moment auf 14 punkte stehe und es ist soo langweilig ,weil wir andauert nur das gleiche machen.. mit Englisch habe ich es leider nicht so, deswegen würde ich gerne nach meinem abitur ein jahr nach amerika gehen, um mich darin einwenig zu verbessern...

0
@zwilli98

das mit dem englisch würde ich aber dann in jedem falle angehen, das muss fließend sitzen, wenn du pilotin werden willst. sonst nutzen dir auch alle mathe- und physiknoten nichts. am besten wäre zusätzlich noch eine weitere fremdsprache (spanisch, französich, italienisch?)

ist dir bekannt, dass die pilotenausbildung sehr teuer ist? (oder lern noch niederländisch, die KLM ist der einzige ausbildungsbetrieb, der die kosten übernimmt)

0
@Nussbecher

ich kann noch latein :D aber das hilft mir nicht besonders viel... ja ich weiß,dass das sehr teuer ist, aber das bezahlen mir meine Eltern.

0

Ich hab Mathe und Bio genommen. Mit beiden komme ich gut zurecht. Vom Stoff komm ich besonders gut mit Bio zurecht. Mathe ist aber auch recht einfach.

Da es sehr auf die Lehrer ankommt, würde ich meine Meinung sehr nach den unterrichteten Lehrer richten.

Der Vorteil von Berufsbezogener Fachwahl ist, dass du in der Bewerbung dein frühes Interesse betonen kannst. Dies verschafft dir Sympathie. Im Studium wird es wohl kaum eine Rolle spielen

bio ist doch eig. nur auswendig lernen?! zumindest hab ich das immer so erzählt bekommen..

1
@zwilli98

bio ist hauptsächlich zusammenhänge verstehen und begreifen. die das so erzählt haben, können in dio nicht viel verstanden haben ;-)

0
@Nussbecher

Laber keinen Scheiß...

Bio: 80% Wissen 20% verstehen

Chemie: 40% Wissen 60% verstehen

Physik: 20% Wissen 80% verstehen

2

also diese beiden fächer ähneln sich ja sehr .kann auf der einen seite eine erleichterung geben .nur würde mich es nerven sich andauernd mit 2 so ähnlichen fächern auseinander zu setzen.

Also Mathe ist meines Wissens nach sowieso Leistungskurs, d.h. du kannst nur noch durch ein Wahlfach deine Wochenzahl an Stunden vergrößern. Weil man Mathe generell 4 Stunden die Woche hast, kannst du ja Physik und Sport als LK nehmen.

ich kann nur 2 Leistungskurse wählen?!

0
@zwilli98

2 LKs, Mathe, Deutsch und eine Fremdsprache deiner Wahl

0

ich habe physik LK und einer in meinem kurs wollte früher auch mal pilot werden. das ist echt verdammt hart wenn man kein naturtalent ist.

Was möchtest Du wissen?