welche literatur ist besser für kinder: harry potter oder perry rhodan?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beides schadet jedenfalls nicht.

Harry Potter, keine Frage. Ein so komplexes und philosophisch faszinierendes Buch findest du kein zweites Mal. (Wer alle Teile gelesen hat, könnte als Hintergrundlektüre "Die Philosophie bei Harry Potter" lesen. Super empfehlenswert.)

Harry Potter ist ein brilliantes Buch, und wer sich in Hogwarts nicht augenblicklich Zuhause fühlt, dem ist nicht mehr zu helfen ...

Es ist immer wieder unglaublich, wie nahtlos sich am Ende alles zusammen fügt. Und trotzdem gibt es immer noch Hintergründe, über die man stundenlang nachgrübeln kann. Die Figuren sind so unfassbar vielschichtig, und es ist fasziierend, zusehen zu können, wie sie sich entwickeln.

Jo Rowling hat sie viele Charaktere mit so vielen unterschiedlichen Charakterzügen und Eigenschaften erschaffen. In einem von ihnen (oder sogar mehreren) muss man sich einfach wiederfinden. Auch sind die Figuren fast nie schwarz oder weiß - ich glaube, Jo mag's am liebsten grau meliert. Wenn ihr versteht, was ich meine ... :)

hi - da spürt man deine wahre begeisterung -- aber kennst du perry rhodan eigentlich?? -- vieles in bezug auf tiefgründigkeit und "zuhause sein" passt da ja auch

0

Perry Rhodan ist eher was für Kinder. ich persönlich lese gerade Stephen King. Wenn er nicht mehr schrieben kann, lese ich zuerst mal die James Bond Bücher und dann wieder Rhodan.

Was möchtest Du wissen?