Welche Linux Version für meinen Alten Laptop?

6 Antworten

Uiuiui, 256MB ist aber wirklich wenig. Da brauchst Du ein eher spartanisches Linux, vielleicht ANTIX, DamnSmallLinux, eventuell geht auch Puppy Linux oder ArchLinux. Auf meinem alten FujitsuSiemens-Lifebook mit 1,7Ghz-Celeron läuft PC Linux OS, allerdings hatte der von Haus aus 512MB, mittlerweile 1,5GB (ich ahtte Glück und habe in einem Laden noch einen passenden 1G-Riegel geunden). Vielleicht funktioniert auch PC-BSD. Du kannst auch mal auf der Seite distrowatch.com nachsehen, da findest Du beschreibungen zu sehr vielen Betriebssystemen, hauptsächlich Linux, aber auch andere.

Ich würde Bodhi Linux empfehlen. Es basiert auf ubuntu LTS (Langzeitunterstützungsversion) und benutzt die gleichen Paketquellen. Als Desktop kommt Enlightenment zum Einsatz. Trotz des modernen Aussehens benötigt der Desktop nur geringe Systemressourcen.

Hier noch ein kleiner Tip:

Um mit nur 256MB RAM Youtube Videos ruckelfrei anschauen zu können, sollte man minitube installieren. Es ist ein eigenständiges Programm mit dem man Youtube Videos ohne die Youtube Webseite und ohne Flash anschauen kann. Das ganze sogar ruckelfrei mit Vollbild. Ich habe minitube einmal sogar auf einem alten Pentium 3 mit 750 Mhz laufen lassen und selbst dort hat es bei Vollbild nicht geruckelt.

Hier der Download: http://www.bodhilinux.com/

Bei dem Laptop würde ich auf ein Minimal-Debian gehen, der RAM ist schon extrem klein.

Ansonsten wenn du es dir einfach machen willst vielleicht noch LUbuntu, das verwendet LXDE als Desktop, der ist recht sparsam.

Was den Cursor betrifft hat das was mit Sonys beschissener Steuerhardware zu tun, da musst du dich ein bisschen durchfuchsen, wahrscheinlich kannst du das über ein zusätzliches Script oder einen Grub-Befehl ans Laufen bringen.

Was möchtest Du wissen?