Welche Linux Distro?

6 Antworten

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Schau doch mal nach Zorin, elementary, KaOS, Chalet OS, Feren, LXLE, MX. Wegen der 2 Gb RAM würd ich vielleicht was nicht so heftiges nehmen, vielleicht was mit Xfce wie ChaletOS (wobei das schon srhr an Windows angelehnt ist optisch) oder MX.

Ich persönlich mag KaOS mit KDE Plasma.

I.d.R. kannst du aber auf (fast) jeder Distribution eine andere Oberfläche hinzuinstallieren.

KDE habe ich, mit der Einführung von KDE-5 hinter mir gelassen und verwende nur noch LXDE. Da kann man noch jedem virtuellen Desktop ein eigenes Hintergrundbild verpassen, nicht wegen der Schönheit, man erkennt den virtuellen Desktop so schnell wieder. Das betrachtet KDE offensichtlich als Nebensache.

0

Ich kann Peppermint OS empfehlen. Das basiert auf der stabilen Langzeitunterstützungsversion von Ubuntu, jedoch wird ein ressourcenschonender Desktop verwendet der auch noch modern aussieht. Peppermint OS benutzt die gleichen Paketquellen wie Ubuntu.

Falls eine neue Version erscheint, meldet das der Update-Manager und bietet eine Aktualisierung an. Die ganzen Einstellungen und die eigenen Dateien werden beibehalten.

Hier der Download: https://peppermintos.com/

Auf deinem System läuft Peppermint OS richtig flott. Es gibt verschiedene Desktop-Themes. Auch welche mit Transparenzeffekten.

Der Flashplayer ist aus Lizenzgründen nicht vorinstalliert. Er kann über das Terminal mit sudo apt install flashplugin-installer nachinstalliert werden. Das installiert ein Skript das immer automatisch von der Adobe-Seite den neuesten Flashplayer herunterlädt und installiert.

Hier einige Screenshots vom Desktop:

 - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)

Hallo

  • Es gibt, verdammt nochmal, keine schöne Distribution sondern nur einen guten X-Server, einen gut konfigurierbaren Fenstermanager und Themes, daraus erstellt man sich ein System welches die eigenen Erwartungen und Ansprüche erfüllt.

Wie oft muss man das hier eigentlich noch schreiben bis auch der letzte Hinterwäldler kapiert das jede Software, also auch ein Desktop & Co, auf jeder beliebigen Distribution installiert werden kann? - sogar zusätzlich und nicht bloß statt dessen!

Alle die hier mit einer Distribution Antworten kapieren offensichtlich auch nichts, echte Pappnasen :-(

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich benutze seit 2007 Linux und habe LPIC101 und LPIC102

Schau dir mal Kubuntu oder Lubuntu an.

Woher ich das weiß:Hobby – Aktive Mitarbeit / Hilfestellung auf Discord und in Foren.

Was möchtest Du wissen?