Welche Linux Distributionen würde man als Schüler, Direktor usw. am besten nutzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine, mit der ihr zurechtkommt.

Linux Mint soll sehr einsteigerfreundlich sein.

Knoppix ist leicht bedienbar und eignet sich als Live-System sehr gut zum Ausprobieren, ist aber eben als Live-System auch nicht das schnellste. Von USB-Stick läuft es aber recht gut.

Am besten sucht ihr euch einen, der sich sowohl mit Linux als auch mit Anwendern auskennt - besonders mit Anwendern, die keine Nerds sind und keine Monate damit verbringen wollen, sich in ein neues System einzuarbeiten. Nehmt die Distribution, die er euch empfiehlt, dann habt ihr jemanden, der euch viele Tipps geben kann. Das ist viel wichtiger als welche Distribution ihr im einzelnen nehmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo und herzlichen Glückwunsch, dass du dich für Linux interessierst! :)

Es gibt schon Distributionen die speziell für den Bildungssektor zugeschnitten sind. Hier sei Edubuntu (http://www.edubuntu.org/) erwähnt. Ich selbst habe selbiges aber nie ausprobiert, da hier einfach nur ein Repertoire an entsprechenden Programmen vorinstalliert ist, die man im Bildungssektor vielleicht braucht. Diese kann ich mir im allgemeinen aber auch auf jeder anderen Linux-Distribution nachinstallieren.

Wer Umsteiger bzw. Neuling im Linux-Bereich ist, sollte sich vor allem eine Distribution suchen, mit der man gut klar kommt. Ich setzte bei solchen Leuten im allgemeinen auf Linux Mint, da die LM-Entwickler genau auf die einfache Bedienbarkeit wert legen.

LGArny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WantIToIHelp
01.03.2016, 11:56

danke für deinen kommi aber was ist mit ubuntu ? wofür eignet sich das ?

0

Edubuntu, Skolelinux, UberStudent, Lliurex 

sind speziell für Schule, Schüler und Studenten kompilierte Linux-Distributionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?