Welche Linux-Distribution benutzt ihr am liebsten und warum?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin seit 1994 beruflich und privat Linux-Anwender (Softwareentwickler), ich habe mehrere Rechner eingesetzt, meine Lieblingsdistributionen sind seit vielen Jahren

Arch Linux,

Manjaro Linux

und für Notebooks Xubuntu,

alle sind jeweils mit der XFCE Desktop-Umgebung eingerichtet.

Natürlich habe ich auch einen Rechner mit Windows 10 den ich ausschließlich für den Einsatz von Lexware-Software /Elster benutze.

Ich bzw. wir sind mit den Linux Distributionen sehr zufrieden. Unsere Software wird ausschließlich auf den Linux Servern unserer Kundschaft (Fertigungsindustrie) eingesetzt, es würde keinen Sinn machen auf Nichtlinux Umgebungen zu entwickeln.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich finde Linux Mint gut, da es einfach ist, viele grafische Werkzeuge auch für Einstellungen hat und auf Snap verzichtet. Gerade für Neulinge ist das gut geeignet und auf meinem Zweit-PC, damit ich da nicht so oft Updaten muss usw.

Auf meinem Produktivsystem habe ich openSUSE Tumbleweed, da ich gerne aktuelle Software, aber trotzdem mit Stabilität haben will. Die meistens Distributionen sind mir hier zu alt. Gerade bei Firefox oder LibreOffice kann ich das schwer nachvollziehen, da diese sonst ja keine Abhängigkeiten ins tieferliegende System haben und wichtig sind für Sicherheit und Kompatibilität. Und durch das Open Build System von openSUSE und das Factory ist gesichert, dass die Pakete sich wenigstens ohne Fehler installieren und starten lassen. Und Fehler in den Programmen hatte ich bisher keine, außer einem ungefixten in der Kernel-Firmware... Naja mal schauen, was daraus noch wird. YaST ist auf jeden Fall sehr angenehm. So viele Einstellungen ohne auf der Konsole irgendwas rumtippen zu müssen.

Schade das es auf Debian-Basis so ein stabiles rolling-release System gibt :(

Ich habe noch einen über 10 Jahre alten DELL Laptop mit einem i3 der ersten Generation, 4GB RAM, 500GB Festplatte und Intel Grafik. Darauf nutze ich Linux Mint Xfce. Das läuft darauf extrem flott.

Linux Mint seit der Version 14, sehr zufrieden (vorallem mit Cinnamon), wunderbare Entwicklung und sehr nette Community

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Natürlich nur für mein Privates Gerät. Auf meinen Servern werkelt meist ein Debian / Proxmox oder wenns noch Altlasten sind ein CentOS. Boot Sticks habe ich von Tails, Kali Linux für Forensische Zwecke und auf dem NAS läuft ein Raspian (ist ein Raspi) es gibt also für jeden Zweck das passende Linux System mit dem man glücklich wird

1

Ich benutze Zorin OS 16.

Ein Betriebssystem was einfach funktioniert , und komischerweise stabiler als Ubuntu ist.

Was möchtest Du wissen?