Welche Leistungskurse sollte man belegen, wenn man Medizin studieren möchte?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vor allem Biologie. Was man an der Oberstufe an Genetik, Stoffwechsel usw. macht, sind wirklich enorme Grundlagen, die man in der Medizin kennen sollte und die in der Diagnostik eine immer größere Rolle spielen. Ansonsten solltest du halt als Grundkurs auch Chemie weiterführen. Physik und Latein lese ich hier, daß es andere Leute emfphelen, halte ich nicht für nötig, das, was du an der Oberstufe da lernst, hat relativ wenig Nutzen für das Medizinstudium. In Latein mußt du Texte übersetzen und Interprötieren und in Physik machst du Sachen wie Astrophysik beschäftigst dich mit Quanten usw. Die Fächer sind zwar auch wichtig, aber da kommt es eher auf das Wissen in der Mittelstufe an. Daher würde ich als 2. LK das Fach nehmen, in dem du besonders gut bist, da du für ein Medizinstudium auch einen hohen Numerus clausus erreichen mußt.

Ein solides chemisches und biochemisches Grundwissen ist vor allem im Grundstudium von enormen Vorteil. Darauf kann man dann viel leichter aufbauen, als wenn man sich alles neu aneignen muss. Der wichtigste LK ist daher auf jeden Fall Chemie. Für die Biologie und Physik reicht Grundkurswissen vollkommen aus. LK Physik bringt dir so gut wie keinen Vorteil, Bio schon eher.

Hört, hört, wer´s spricht ... ;-)

0

Also Chemie ist sehr wichtig und schwer im Studium, da solltest du auf jeden Fall Ahnung haben und Biologie ist auch eine gute Wahl, jedoch sind die LKs nicht mit dem Studium zu vergleichen, denn im Studium bringt dir dein Wissen von den Lks vielleicht in dem ersten Semester was,wenn überhaupt!Aber du kannst mit dden LKs herausfinden, ob das wirklich dein Ding ist!

ist eigentlich egal. das interessiert an der uni niemanden. aber chemie wäre schon nicht schlecht. und vielleicht bio

Mit Chemie oder Physik als LK kommst du natürlich am besten mit,Bio reicht auch als GK,weil da vieles eh nochmal wiederholt wird. Aber in Chemie und Physik solltest du sicher sein. Aber um den NC erstmal zu schaffen,reicht es auch wenn du dir relativ einfache LK fächer suchst und Chemie,Bio, Physik als Gk weitermachst. Latein braucht man nicht unbedingt, weil die da auch im Urschleim anfangen! Bei weiteren Fragen kannst mich auch gern privat kontaktieren!

Also...Latein braucht man wegen der Medzin nicht als LK wählen - man kommt im Studium auch so mit - und das Latinum ist in D ja auch nicht mehr Pflicht! Hilfreicher sind natürlich Bio und Chemie!! Weil du Teile der Ch und Biologie auch in Physiologie brauchst, und natürlich in den Chemie-Vorlesungen etc.

was dir spass macht.

hilfreich sind meines erachtens in absteigender relevanz chemie, latein, bio, physik, griechisch.

brauchst aber nicht als leistungskurse zu nehmen. grundkurse reicht völlig. chemie würd ich halt nicht unbedingt abwählen.

ahja. englisch ist auch wichtig, stimmt.

0
@Xiphoid

hab das von sammys abgeschrieben und da steht auch warum s sinnvoll ist.

0

Bio auf jeden Fall, Latein sollte man das kleine Latinum (besser das große) haben, von Physik und Chmie sollte man auch etwas mehr als "nur mal gehört" haben, und wenn man so die Schrift von Ärzten anguckt: sollte man als "Normalbürgerr" einen Deutschkurs empfehlen... das ist natürlich ein kleiner Scherz. Aber mal im Ernst: in Sachen "Schrift und Form" haben die meisten Ärzte eine 6 verdient.

Bio, Physik, Chemie, Latein, Englisch Zwei davon sollten es sein. Müssen aber nicht.! Englisch wg Dissertation

Das ist aber nicht Dein Ernst? Natürlich die Naturwissenschaften. Und Latein ist auch kein Fehler.

Ich hatte schon eine Ahnung, grisu05. Ist es heutzutage ein Verbrechen sich abzusichern? Oder den Rat anderer einzuberufen?

1

Naturwissenschaften

Was möchtest Du wissen?