Welche Leistung kann ein Wasserrad im KG-Rohr bringen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein wichtiger Faktor hierbei wäre der Durchmesser des Wasserrades, von diesem ist das Drehmoment abhängig. Ansonsten ist auch eine überschlägige Rechnung nicht ganz einfach.

Das Wasserrad ist begrenzt auf das KG-Rohr. 100mm. Also es sollte komplett im Rohr eingebaut sein.

Also je nach meinen Fertigungstoleranzen wäre das Wasserrad annähernd 100mm im Durchschnitt.

Ich habe mich bereits mit der Formel von Wikipedia versucht: P (Fluss) = 1/2 x A x p x v³ - A (Fläche) - p (Dichte) - v (Geschwindigkeit)

aber ich weiß nicht, ob dass hier passend ist. Zudem habe ich als Fläche das Kreissegmentteil verwendet. Also ein Absolutwert.

0

EDIT: Es muss natürlich ein TIEFSCHLÄCHTIGES Wasserrad sein...

Ja, du hattest ja von einem Einbau in das Rohr gesprochen, das muss an mir vorbeigegangen sein. Da kommt nur eine Turbine (Kaplan oder so) infrage.100 mm Durchmesser sind natürlich sehr wenig, aber die Leistung ist ja dann auch von der Drehzahl abhängig.

0
@syncopcgda

Aber allein der Abtrieb nach außen ist wohl ziemlich problematisch bei einer solchen Konstruktion.

0

Was möchtest Du wissen?