Welche LEDs?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die erste LED für 8 cent hat eine Betriebsspannung von 2 - 2,5 Volt. Und wenn du diese an 5 Volt betreiben willst, dann brauchst du nen Vorwiderstand.

Die zweite LED für 19 cent hat den Vorwiderstand zum Betreiben an 5 Volt schon integriert.

Du brauchst nur die technischen Daten anzuklicken.

Also solange ich bei denen für 8 cent einen Wiederstand von rund 250 Ohm verwende, sollte es gehen?

0

2V ist der Wert an dem Sie am effektivsten Leuchten und so auch gerne Betrieben werden. 2.5V ist der Max Wert der nicht überschritten werden sollte. Ab nem bestimmten Wert wird sie immer dunkler bis sie dann irreparabeln Schaden nimmt. Mit 5V wirst du sie direkt schrotten.

Ja, die würden bei 5 Volt ohne Vorwiderstand durchbrennen.

Du nimmst die Spannung, welche die LEDs "verbrauchen" und subtrahierst die von deinen 5 Volt. Jetzt berechnest du den Vorwiderstand mit der Formel: R = U / I

NORMALERWEISE benötigt so eine LED ca. 20 mA.

Also R = 3 V / 20 mA = 150 Ohm. Beispiel jetzt für eine LED mit 2 Volt (rot glaube ich)

0

Einen Vorwiderstand würde ich natürlich schon einsetzen...rund 250 Ohm (hoffentlich hab ich mich nicht verrechnet).

EDIT: Mist. Hab die Durchlasspannung vergessen..

0
@brisingir80

Auf die 2 Volt, die eine rote LED "verbraucht".

(Bei anderen Farben ist der Spannungsabfall etwas höher)

0
@Klas1900

Jetzt sagt hier aber jeder etwas anderes. Der eine sagt dass sie bei 5V direkt durchbrennen, der andere dass 2V nur die Durchlassspannung ist?

0

die spannung muss stimmen, sonst brennen sie durch

Was möchtest Du wissen?