welche leberwerte bei drogen mpu

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo susu

zuerst einmal, warum wurde Blut abgenommen?

hast du den Alkoholkonsum selber eingeräumt? hast du die Arzneimittel eingeräumt? hast du den Mischkonsum (Tabletten und Alkohol) eingeräumt?

dann wundert es mich nicht, dass die MPU evtl negativ bewertet wird.

sollte die MPU negativ bewertet werden wird die nächste MPU eine andere Fragestellung haben, nämlich wegen Mischkonsum.

diese MPU wird schwerer zu bestehen, es werden Abstinenznachweise von Drogen und Alkohol verlangt, und zwar über 1 Jahr.

nun zu deinen Fragen:

Welche Werte untersuchen die da genau?

GGT, GPT, GOT und MCV

Auch den cdt Wert?

Nein, der wäre zu teuer zu bestimmen und die MPU-Gebühr würde sich um ca. 50€ erhöhen.

. Könnte ich vielleicht mit einem hausärztlichem Attest wegen der Medikamente weiterkommen?

Nein, mit diesen Attesten von einem (gut befreundeten) Hausarzt brauchst du nicht kommen, der Grund kann man aus der Klammer raus lesen:)

jetzt warte erst einmal ab, evtl sind die Blutwerte ja gar nicht so hoch, bei 2 Bier dürften sie nicht astronomisch erhöht sein, was das schriftliche Gutachten sagt.

Hallo ginatilan, Nein in der Fragestellung war Alkohol kein Thema und auch im psychologischen Teil habe ich gesagt, dass ich nur ganz selten und sehr wenig trinke! Deshalb war ich von der Blutentnahme auch total überrascht, hätte ich dass vorher gewusst, hätte ich doch Wochen vorher schon nix mehr getrunken. Habe natürlich angegeben, dass ich seit Jahren ibuprofen 800 nehme wegen Rückenproblemen und Kopfschmerzen ( und davon nicht wenig, manchmal bis zu 5 tabl. am Tag). Am Ende der mpu kam auch noch die Ärztin zu mir und sagte, mein Mann könne mir schon mal ein Auto schenken, es sieht sehr gut aus und jetzt müssten nur noch die Werte stimmen! Trinke jetzt erst mal gar nix mehr bis das gutachten da ist, dann müssten ja auch meine cdt Werte wieder stimmen. Könnte ich mit den Werten vielleicht im nachhinein noch überzeugen???

0
@susu2012

erst einmal Danke für den Stern

warum sie dir die Blutwerte abgenommen haben erschließt sich mir nicht. Evtl überprüfen sie gar nicht die alkoholspezifischen Werte, evtl wollen sie wegen dem Medikamenten was überprüfen.

Urinscreening wegen den Drogen haben sie aber schon genommen, oder?

naja, da musst du jetzt leider abwarten wie das schriftlichen GA ausfällt, wie bereits gesagt, mir unbegreiflich warum Blut abgenommen wurde.

0
@ginatilan

Hab ein Jahr lang urinscreenigs abgegeben, hab die mpu allerdings in München gemacht bei der dekra, vielleicht sind die ja auch strenger als wo anders?! Die meinten es muss eine suchtverlagerung ausgeschlossen werden. Wenn die mpu schief geht, hab ich die totale arschkarte gezogen, war nämlich schon die 2.! Bei der ersten vor 4 Jahren bin ich durchgefallen, weil der Nachweis zu kurz war ( Haaranalyse nach 7 Monaten Abstinenz). Damals wurden auch keine blutwerte genommen (Tüv Hessen). Dann hat erstmal die kohle für mpu gefehlt... Geh am Montag mal zum hausarzt und lass die Werte checken , bis das gutachten da ist bin ich doch schon durchgedreht!

Bin weiblich und ziemlich dünn, steigen da die Werte schneller bei 2 Bier schnitt am Tag?

0
@ginatilan

Über schnitt ist maximal 1 Bier mehr, also gesamt 3 aber eher selten.

0
@susu2012

Habe gerade gelesen, dass die Empfehlung für unbedenklichen Alkoholkonsum bei Frauen 20g reinem alk. und bei Männern 30g pro Tag liegt! Heißt das nicht auch, dass die Werte bei Frauen schneller steigen als bei Männern mit gleichem Konsum?

0

Servus!!!! Habe auch meine MPU hinter mir und bin mit Pauken und Trompeten duchgefallen (wegen eines Mohnbrödchens). Blut wurde mir nicht entnommen jedoch Urin. Habe das Nachgespräch in Anspruch genommen und das Straßenverkehrsamt um Aufschub gebeten und habe dann ca. 3 Monate gekämpft und eine Haaranalyse auf eigene Kappe machen lassen. NEGATIV !!!! Nach dieser Schlacht mit den TÜV Är....... habe ich es letzendlich doch geschafft. Ich vermute, daß auch Leberwerte ausgewertet werden, denn du sollst mit sicherheit wieder kommen und ordentlich Geld da lassen. Nimm auf jeden Fall das gespräch in Anspruch und lass dir die werte von einem unabhängigen Artzt auswerten und ggf. attestieren bevor du zu dem gespräch gehst. Gib nur gas denn du hast nur ne kurze Frist um zu dem Gespräch zu gehen. gruß axxll

Danke für die schnelle Antwort! Haaranalyse wäre ja in meinem Fall eher ganz schlecht, da man mir ja da sicher regelmäßigen biergenuss nachweisen könnte . Aber ich bin auch seit Jahren schmerzpatient und nehme ibu 800 und novalgin, das soll ja auch die Werte beeinflussen. Könnte ich vielleicht mit einem hausärztlichem Attest wegen der Medikamente weiterkommen?

0
@susu2012

, das soll ja auch die Werte beeinflussen.

das weiß der Arzt auch, keine Sorge

0
@susu2012

Heidiho!!!!! Also wenn du schmerzpatient bist, seh zu, daß das ein Arzt bescheinigen kann und wegen deines "Bierkonsumes" mach dir keineSorgen, denn das ist nicht in den Haaren nachweisbar. Bei der Haaranalyse kannst du deine Drogenabstinenz nachweisen. Du mußt nur darauf achten, daß überall Stempel und Unterschrift des Arztes vorhanden ist. (AUF ALLEN ATTESTS UND ALLEM WAS ZU DEINEM VORTEIL ZU NUTZEN IST). Und deine Haare müssen mindetens 10-12 cm lang sein. .....AAAACH und ginatilan, für mich war die Geschichte sehr glaubhaft, denn ich hab die scheiße durch und einige graue Haare gelassen. Das war auch nur ne sehr kurze Form meiner MPU Storry.

0
@axxll

, denn das ist nicht in den Haaren nachweisbar.

eine große Ahnung hast du nicht, stimmts?

durch die Haaranalyse wird bis zu 3 Monate Alkohol nachgewiesen, durch ein spezifisches Verfahren kann durch die Haaranalyse sogar genau bestimmt werden wieviel du an einem Tag getrunken hast.

Jetzt kommst du wieder:)

Und deine Haare müssen mindetens 10-12 cm lang sein.

müssen schon mal gar nicht, bei Cannabis reichen in manchen Fällen auch 6 cm

0
@axxll

axxll

dein Mohnbrötchen macht die Sache unglaubwürdig.

du müsstest schon kiloweise Mohnbrötchen essen damit das Screening anschlagen würde

0
@ginatilan

Du mußt bei der MPU einen Drogenfreiheit von einem Jahr nachweisen und das Haar wächst ca. 1cm pro Monat, jetzt rechne mal...... Die Sache mit dem Mohnbrödchen........ es wahren ganze 9 Nanogramm zuviel Opiate in meinem Urin und das wurde mir vorgeworfen. Selbst der Arzt in Kassel, der im übrigen Gerichtsmediziner ist, und meine Haaranalyse durchgeführt hat, hat sich über die Kleinkarirtheit der TÜVärztin belacht.. Im übrigen geht es bei SUSU`s Fall um BTM und nicht um Alkohol es sei denn es wird eine Suchtverlagerung vermutet. Und wenn bei der Blutentnahme schon keine erhöhten Leberwerte festgestellt wurden besteht im grunde keine Grundlage für eine Suchtverlagerung. Ich kann im übrigen noch ein sehr gutes Buch über die MPU empfehlen, welches sich hier einige Leute zu Gemüte führen sollten um zu verstehen, was eine MPU in wirklichkeit ist!!! Es heißt DER IDIOTENTEST von Burkhard G. Busch

0
@axxll

Du mußt bei der MPU einen Drogenfreiheit von einem Jahr nachweisen

nö, nur bei harten Drogen muss 12 Monate nachgewiesen werden, bei Cannabis reichen auch 6 Monate

es wahren ganze 9 Nanogramm zuviel Opiate in meinem Urin und das wurde mir vorgeworfen.

anscheinend vorher noch Drogen konsumiert

es sei denn es wird eine Suchtverlagerung vermutet. das schrieb ich schon in meiner ersten Antwort

Und wenn bei der Blutentnahme schon keine erhöhten Leberwerte festgestellt wurden besteht im grunde keine Grundlage für eine Suchtverlagerung.

Suchtverlagerung wegen den Medikamenten? schon mal daran gedacht?

Es heißt DER IDIOTENTEST von Burkhard G. Busch

dieses Buch und noch viele andere stehen in meinem Bücherregal, nur mal so als Info für dich

0
@ginatilan
  1. was willst du eigentlich? Alle Erlebnisse anderer in Frage stellen???
  2. sind Canabis für dich harte Drogen???
  3. ich habe von Suchrverlagerung in Bezug auf Alkohol geschrieben !!!!
  4. Ich versuche nur anderen meine Erfahrungen zu schildern und evtl. erfahrungen auszutauschen. Wenn du meine Geschichte nicht glaubst dann solltest du die Bücher auch lesen und nich nur im Regal stehen haben. denn dann wüsstest du auch, daß jede MPU von Bundesland zu Bundesland verschieden abläuft,und keine MPU der anderen gleicht.
  5. Wenn du Medikamente bei der MPU angibst, werden diese auch berücksichtigt. Ich für meinen Teil habe eine Stoffwechselkrankheit und auch diese habe ich angegeben.
  6. Wenn ich vorher Drogen konsumiert hätte,,wären es nicht nur neun Nanogramm gewesen und ich wäre ganz sicher nich zur Haaranalyse gegangen.
0
@axxll

was willst du eigentlich?

nichts

sind Canabis für dich harte Drogen???

nö, deswegen will ich dich ja auch aufklären, dass auch 6 cm reichen können

daß jede MPU von Bundesland zu Bundesland verschieden abläuft,

Blödsinn

die Richt-und Leitlinien einer MPU sind bundeseinheitlich geregelt. dass keine MPU der anderen gleicht ist ja klar, das liegt an den verschiedenen Geschichten unserer Kunden

ich habe von Suchrverlagerung in Bezug auf Alkohol geschrieben !!!!

ich am Anfang auch, dann kamen die Medi's dazu

Alle Erlebnisse anderer in Frage stellen???

die Erlebnisse sicherlich nicht, aber bei dir lag es bestimmt nicht an einem Mohnbrötchen.(evtl warst du ein Tag vorher noch in einem Raum wo gekifft wurde usw..)

0
@ginatilan

Ich habe meine erste mpu in NRW gemacht und die zweite in Hessen. Ich habe mit Drogen und Leuten , die Drogen konsumieren seit mind. 5Jahren nix mehr zu tun. Habe in meinem ganzen leben auch noch nie etwas mit Opium und der gleichen zu tun gehabt. Alles was ich am Tag meiner MPU falsch gemacht habe war eine SCHEIß Knusperstange mit Mohn, die in meinem Urin mit 9 Nanogram über dem normwert nachgewiesen wurde.

0
@axxll

Okay, wenn du es sagst............

Knusperstange

weiter oben steht noch Mohnbrötchen:)

0

Hallo axxll

deine Geschichte ist nicht glaubhaft, sorry

0

Was möchtest Du wissen?