Welche Lebensmittel essen Amerikaner am liebsten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt ganz darauf an, wo du in den USA bist, die sind ja nun mal nicht klein (über 300 Millionen Einwohner!) - somit gibt es auch in den USA eine Vielzahl an Regionalküchen. Und da die USA immer auch ein Einwandererland waren (und sind!) haben die verschiedensten "Nationalküchen" Einfluss auf die amerikanische(n) Küche(n) genommen.

Und in vielen Regionen bekommst du dann auch fantastisches "Ethno"-Food aus allen Ecken und Enden der Welt!

Denk zb an die Tex-Mex-Küche (Einflüsse aus Texas und Mexiko) oder an die Cajun-Küche (die ich besonders schmackhaft finde) oder Soulfood oderoderoder.

Auch die "durchschnittliche" amerikanische Hausmannskost ist besser als ihr Ruf, wenn auch, wie zb auch die deutsche Küche nicht unbedingt immer von Leichtigkeit geprägt.

Hier findest du Informationen und Rezepte zu versch. regionalen Spezialitäten der USA:

http://www.usa-kulinarisch.de/kategorie/regionales/

Mit dem Schlagwort "comfort food" findest du dann übrigens Rezepte die unserer "Hausmannskost" enmtsprechen.

Viel Spaß beim entdecken und nachkochen :) Lass es dir schmecken!

Wenn du amerikanische Bekannte hast (beispielsweise auf FB oder im realen Leben) frag diese.

In der Regel unterscheidet es sich kaum von den Nahrungsgewohnheiten eines Deutschen. Nur, dort wird auch viel mit Maismehl gearbeitet in der Küche, mit Süßkartoffeln und Kürbis.... Im Großen und Ganzen empfinde ich das typische genutzte Nahrungsmittelangebot viel ausgewogener als bei uns in Deutschland.

Die Kombination von Nahrungsmitteln ist manchmal etwas anders als in Deutschland üblich (beispielsweise Erdnussbutter-Marmelade-Sandwiches.... für mich persönlich ein Unding).

Die Amerikaner, die ich so kenne, ernähren sich nicht wirklich anders als wir auch. Belegte Brote, Müsli, Cornflakes, sie grillen alles Mögliche, es gibt Aufläufe und was weiß ich noch alles..... Also echt, ich kann keine Unterschiede erkennen zwischen deren und unseren Ernährungsgewohnheiten.

Ich war eine Zeit in Amerika und habe nicht viel mitbekommen von Hamburgern und Co. Die Gastfamilien waren sehr gesund, haben viel bei den Amisch eingekauft. Sehr viel Salate, Fisch und Geflügel, aber eine Sache ist mir böse im Gedächtnis geblieben, diese Brezeln mit Senf am Straßenrand ^^ nicht jedermanns Geschmack denke ich, lustigerweise habe ich immer nur Deutsche bei den Imbissketten getroffen.

Möchte ich mich an meine Zeit dort erinnern schaue ich mir meine Videos an und trinke dazu einen Kakao mit kleinen Marshmallows oder einen leckeren Smoothie, beides Dinge die meine Gastfamilie mir dort ans Herz gelegt hat :)

Es gibt sehr viele echte BBQ Rezepte im Internet, das lässt sich auch gut hier nachkochen und das ist sehr amerikanisch und noch dazu sehr lecker.

1

Vielleicht solltest du weiterhin so essen wie immer, denn sehr viele Amis sind übergewichtig bis stark übergewichtig!

Cereals, so süße Sachen wie Smacks werden gerne zum Frühstück gegessen, aber auch Eier und Speck. Pommes und Burger und allgemein Fastfood. Bagel und Donughts, beides sehr fettlastig... Erdnussbutter und Sandwiches fallen mir noch ein.

Was die US-Amerikaner am liebsten essen? Hamburger, das hast Du ja schon selbst festgestellt. Ein gesundes Essen scheinen die auch gar nicht zu kennen, sondern würde der größte Teile ja wohl nicht zu Übergewicht neigen. Eine kleine Bemerkung nebenbei. Als ich einmal ein Hotel in Thailand im Internet suchte, fand ich bei einem Hotel zu einer Benotung eines US-Amerikaners den Hinweis: "Nur 100 m von MC Donalds entfernt". Die suchen sich scheinbar schon ihre Hotels danach aus, wie weit es zum nächsten MC Donalds-Restaurant ist.

In fremden Urlaubsländern freuen sich die meisten Urlauber über Lebensmittel die sie kennen.

So wenig wie alle Deutschen mit blonden Zöpfen bzw. Bürstenhaarschnitt und Lederhosen herumlaufen bzw. sich nur von Sauerkraut und Würstchen ernähren.... so wenig ernähren sich alle Amerikaner gleichermaßen ungesund/ fettreich/ einseitig

5
@Rockige

^^ ich musste richtig schmunzeln, in Amerika bekamen die meisten von ihren Gastfamilien Weißwürstchen, Sauerkraut und deutsches Bier vorgesetzt :) ich habe in meiner Stadt kaum dicke Menschen gesehen, auch nicht an der Highschool, sogar dort war das Essen sehr lecker und gesund. Es wurde oft gegrillt, aber das ist ja in Deutschland bei schönem Wetter nicht anders, nur bei den Süßigkeiten zu Halloween ist mir aufgefallen, dass alles wirklich sehr süß ist.

3
@xxxbreexxx

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ein echtes amerikanisches BBQ ist genial.

Ansonsten: Klischees gibts überall auf der Welt, so wie manch Europäer denkt "Amis ernähren sich hauptsächlich von Cola, Donuts und Burgern - so denkt manch Ami an Sauerkraut, Weißbier und Brezeln wenns um die deutsche Ernährung geht. Aber Gott sei Dank denken nicht alle Menschen so einspurig.

Eines ist aber klar (vorsicht, erneutes Klischee): Das amerikanische Bier hat die Bezeichnung Bier kaum verdient (erinnert mich an Plörre).

3
@Rockige

Bier durfte ich zum Glück nicht trinken. Aber es wurde wirklich sehr gesund gegessen in den Familien. Konnte mich nach meinem Aufenthalt in Amerika an keinen dicken Menschen dort erinnern, aber die haben ja auch gestaunt, dass wir Internet haben, nicht jodeln, keine Lederhosen tragen und noch vieles mehr. Amerikanisches BBQ ist aber wirklich am schönsten ^^

1

Was möchtest Du wissen?