Welche Lebensmittel darf man nach hohem Blutverlust essen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Liebe AvatarLuna117

Die Eisenaufnahme nach hohem Blutverlust ist sehr wichtig.

Solch Eisen findest du in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel in:

  • Fleisch (eher rohes, gekocht geht aber auch),

     am besten Leber oder Wurst.


  • Sesam, Mohn, Hirse, Hafer und eventuell auch Weizen
  • Pilze, am besten Steinpilze
  • gekochte Linsen und Kichererbsen
  • Brokkoli
  • Knäckebrot
  • getrocknete Aprikosen
  • Fisch

Auch die Flüssigkeitsaufnahme ist sehr wichtig. Am besten ist hier wahrscheinlich einfaches Wasser. 

Vitamine helfen. Nehme deutlich mehr Vitamine zu dir.

Das wären so Sachen die du für einige Zeit vielleicht beachten solltest

Aber um auf deine Frage zurück zu kehren, ob du alles essen darfst, da gibt es keinen genauen Vorschriften. Das, was ich mit meiner Antwort zeigen wollte, sind nur Nahrungsmittel, die dir vielleicht helfen können.

LG-BurjKhalifa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AvatarLuna117
29.01.2016, 18:10

Super. Das hat mir sehr geholfen

0

Man darf alles essen, gesund und vitaminreich ist besonders gut.

Insbesondere Fleisch solltest du eine Zeitlang regelmäßig essen, da es mit seinem hohen Eisengehalt hilft, das Blut zu regenerieren (dazu wird viel Eisen gebraucht). Das Eisen wird vom Körper am besten aufgenommen, wenn du ein bis zwei Stunden vorher und nachher Kaffee und Milchprodukte meidest, aber Saures zu dir nimmst, z. B. Obst, Orangensaft. Sahnesoße zum Fleisch ist kontraproduktiv, Zitronensaft hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach sehr viele Mineralien ;).
Z.B Milch trinken,etwas salziges essen,eine Möhre essen und so die ganzen Vitamine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel eisen benötigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist alles erlaubt. Aber es ist ratsam nichts all zu fettiges oder osmotisches zu essen, da die Herstellung von Lipasen recht anstrengend für den Körper ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?