Welche Laptopmarken sind wirklich gut?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. IBM, aber seitdem es zu lenovo wurde ist es nicht mehr so gut und auch etwas teuerer, aber immernoch besser als alle anderen. Sonst aber. Alte IBM Laptops oder, wenn du keinen bekommst, jeder andere Laptop, solange er kein 'surface' oder 'macbook' ist, da diese überteuert sind

  2. für ganz normales arbeiten am PC macht es eh keinen wirklichen unterschied. Wenn du aber viele Dateien verschieben musst oder Bidler bearbeiten dann den quadcore, für games den dual core, da dieser insgesamt mehr ghz hat.

  3. Amd für alles eigentlich, aber wenn du mehr leistung haben willst und dir alles mit der NSA egal ist Intel

girl012 27.06.2014, 16:50

Also für Programme die mehr Leistung beanspruchen ist ein leistungsstärkerer DualCore besser als leistungsschwacher QuadCore, hab ich das richtig verstanden?

0
Toblas 27.06.2014, 17:12
@girl012

Blödsinn, Sorry! Lest halt mal einschlägige Fachmagazine, dann wisst ihr auch Bescheid.

0

Am haltbarsten sind wohl die Fujitsu Lifebooks und vor allem die Lenovo ThinkPads. Zu den Prozessoren kommt es drauf an, wofür du sie brauchst, aber ein Intel sollte es schn immer sein, die entwickeln weniger Wärme als AMD und haben mehr Leistung.

Zu Punkt 2. Nimm den Quad Core. Das sind 4 x 2 GHz gegenüber 2 x 2,5 GHz des Dual Core. Die Aufteilung auf die Kerne steuert die Software. Daher bringen 8 Kerne relativ wenig, weil die meisten Programme damit nicht zurecht kommen und nur mit max. 4 Kernen skalieren.

DELL Alienware. Dann die von Schenker und auch MSI. Wenn du ein wirklich gutes Teil suchst, solltest du ab etwa 2000 € aufwärts investieren. Das DELL Alienware 18 R1 z.B. ist ein Hammergerät, zum Hammerpreis von 3200 €.

SpitfireMKIIFan 27.06.2014, 16:55

Relativ sinnlos, Gamermarken zu empfehlen, die überteuert sind oder unter Kühlproblemen leiden, wenn gar nicht nach Games gefragt war. Gute Laptops bekommt man schon für unter 500 Euro!

1
Toblas 27.06.2014, 17:08
@SpitfireMKIIFan

Ja und? Er hat nach einem guten gefragt der leistungstechnisch nicht schon bald wieder abkratzt. Ich sehe nichts von Budget Limit. Außerdem sind Laptops unter 500 wirklich nur für Multimedia geeignet und taugen in meinen Augen nicht viel. Allein meine Graka im PC hat fast mehr gekostet. Und für was das Laptop sein soll hat er auch nicht gesagt!

0
SpitfireMKIIFan 27.06.2014, 17:12
@Toblas

Nur meint der Fragesteller das wohl eher mit Hinsicht auf Kühlprobleme, die er ja aktuell mit seinem Acer hat. Mit Kühlproblemen kratzt jeder Laptop leistungstechnisch ab.

Und Laptops für 500 Euro eichen für alle Office-Aufgaben, haben bedingt durch ihr weniger an Leistung meist eine höhere Akkulaufzeit und sind kompakter als so ein Klotz von Gaminglaptop.

0

Also von meine Erfahrungen aus kann ich dir sagen welche schlecht sind nach meiner Meinung: Die Aldi/LIDL halt Supermarkt Laptops und HP weil die sind so schlecht zusammengebaut.

Benutze selber ein Acer i7 Quad 4*2 *2 GHZ und bin zufrienden damit.

kann dir guten gewissens lenovo empfehlen extrem leise ,weil gute kühlleistung

Lenovo Thinkpad halten fast alles aus Stürze/Wasser sind im grunde die professionellster Laptops auf die man kaufen kann,

Äpfel sind zum essen da


PS: Dein Lüfter/kühler ist mit Stabverstopft! Reinige es mal und er läuft wieder rund

answeringNick 27.06.2014, 17:01

ach ja genau Prozessoren sind eigentlich Intel besser weil sie Stromsparender sind und deswegen auch nicht soviel abwärme produzieren.

1

Acer uns Asus kann ich dir auch nur empfehlen.

also ich habe gute erfahrungen mit asus und acer gemacht. von apple und toschiba rate ich ab.

toshiba oder ASUS :)

Was möchtest Du wissen?