Welche Länder sind die größten Feinde der USA?

5 Antworten

Die Sowjetunion war es. Heute könnte es China sein, denn gegen sie wurden ja Strafzölle für Imports in die USA verhängt, von Trump "the old frump"

China und Russland.

Vor allem China, die dieses die neue Konkurrenz der USA ist.

Hätte da eher an Iran und Nordkorea gedacht

0
@Yolothan104

die sind nicht im geringsten merkenswert, es sind eher die Puppen Chinas, eliminiert man China, eliminiert man die anderen eigentlich gleich mit.

0
  1. USA
  2. China
  3. Russland
  4. Kuba

Auf Platz 1 USA? Der größte Feind der USA ist die USA?.

1
@KalubkeVonSimek

Der Sturm auf das Capitol am 6.1.2021 war schon so ein Vorbote, dessen was die USA auf keinen Fall mehr sind, eine Leuchturm-Demokratie.
Die Werte, die die USA noch im 2. WK vertreten haben, werden im Land nicht mehr gelebt.

0
@stufix2000

Naja, kann doch sein. Das ist halte ich sogar für wahrscheinlicher als die anderen Optionen.

0

Kuba ist zwar ein Dorn im Auge, jedoch keine merkenswerte Konkurrenz.

Da könntest du bei China gleich Taiwan nennen, eine große Bedrohung ist es nicht.

0
@Siuto

Es ging ja ganz wertfrei um Feinde.

Ob diese selbst ernannt sind oder die Feindschaft eher aus Tradition gelebt und geliebt wird, war ja nicht das Thema.

0

Die U.S.A. haben keine Feinde .

ah ja 😂 daher hat sie auch so viele militärische Aktionen im Ausland...

0
@Siuto

Im Inland machen millitärische aktionen keinen sinn

0
@wilfriedtt

du sagst also, das wenn ein Bürgerkrieg stattfindet, wie damals wo sich die Südstaaten abtrennen wollten, die USA nichts dagegen hat?
sah aber schon anders aus, da gab es einen Krieg, die USA gegen die auf ständigen Südstaaten, welche teil der US waren.

0
@Siuto

da haben sogar Brüder gegen einander gekämpft .... das ist aber kein alleiniges Amerikanisches Problem

0
@wilfriedtt

"das ist aber kein alleiniges Amerikanisches Problem"
und?

0
@wilfriedtt

stimmt.
Ich weiß nur nicht in wie fern das wichtig ist.

0
@Siuto

In dem Amerikanischen Bürgerkrieg wollten die Südstaaten die Sklaverei abschaffen . es gab keinen Feind der U.S.A , sondern einen Bürgerkrieg .

0
@wilfriedtt

"In dem Amerikanischen Bürgerkrieg wollten die Südstaaten die Sklaverei abschaffen ."
Nein???
Die Feudalistischen Südstaaten wollten sich vom Kapitalistischen Norden abtrennen, damit sie frei über ihre Sklaven bestimmen konnten.

"es gab keinen Feind der U.S.A , sondern einen Bürgerkrieg ."
rechtmäßig gesehen war der nördliche teil die Rechtmäßige USA und der Süden somit auf ständige Rebellen und somit Feindlich.

0
@Siuto

Ja , stimmt , der Kapitalistische Norden wollte die Sklaverei fortführen , das sich die Sklaven dagegen mit Gewalt gewehrt haben ist ein Rechtmäßiger Bürgerkrieg .

0
@wilfriedtt

Die Sklaven haben sich doch nicht gewährt, wovon zur Hölle redest du!?

Es war der Süden der die Sklaven beibehalten wollte!
Sie haben einen eigenen Staat gegründet um Sklaverei Beizubehalten.

0

Was möchtest Du wissen?