Welche Kunststoffarten sind im Drucker verbaut?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

POM/PA für die Zahnräder

Möglich PS für innere Bauteile die sehr spröde nachgeben. Je nach dem noch PC aber denk dran die Geometrie spielt mit wie etwas bricht. 

Alufolie kannst du biegen aber ne Aluplatte schon nicht mehr.

Ansonsten such dir ne Anleitung zum Kunststoff erkennen. Hier mal ein Beispiel für eine solche Anleitung kannst ja mal rumtesten.

http://www.centroplast.de/de/tools/anwendungstechnik/Erkennen.php



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wethnauin 06.01.2016, 19:07

Danke schon mal.

Die Seite hab ich auch schon gefunden, jedoch kocht ich noch unbedingt die verschiedenen Verbrennungsrückstände der Kunststoff Arten einatmen... Geruchsprobe fällt bei mir raus, da ich nich mal weiß, wie die Vergleichsgerüche riechen... 

POM, ABS, PC hab ich einige Teile entdecken können, da es aufgeprägt ist... 

Außerdem kommt noch HI PS oder PS HI dazu, solange beides das selbe meint. Ansonsten forsche ich noch weiter. 

Andere Frage... Mir geht es hier um Recycling. Ich habe vor die Kunstoffsorten zu Fillament fürs 3D Drucken aufzuarbeiten. 

Welche Konstoffarten könnte man problemlos kombinieren? 

0
Seefuchs 06.01.2016, 19:18
@Wethnauin

Also da stehen auch Gerüche bei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Brennprobe

Und das kannst du vergessen. Keiner ist geeignet. Die kosten ja nicht umsonst so viel Geld. Und hast du überhaupt die technischen Voraussetzungen dafür? Extruder, Düse, Abzug, geeigneter 3D Drucker ohne Spulenerkennung.....

Weil wenn du es unbedingt Versuchen willst ABS ist der einzige den man für 3D Druck verwendet aber der hier verwendete Typ dürfte viel zu flüssig bzw gefüllt sein dafür.

ps:Hi PS= Hight Impact PS Schlagzähmodifiziertes PS

0

Was möchtest Du wissen?